logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Agenda

August 2019

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2016 55,8 Mrd. € – davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 104 Mrd. € – davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. (Quelle : OWZE) Seit 1901 gingen 129 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 14 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

[newsletter_form]

Our latest posts

Projektaufrufe des SST und des INRIA im Bereich KI-Mobilität und Veranstaltungsorganisation

Projektaufrufe des SST und des INRIA im Bereich KI-Mobilität und Veranstaltungsorganisation

Die Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland (SST) und das französische Forschungsinstitut für Informatik und Automatik (INRIA) starten gemeinsam zwei Ausschreibungen für Projekte zur Förderung der Mobilität und zur Finanzierung der Organisation von Veranstaltungen.

Von der Wasserspinne zum biobasierten Katalysator für die Umwandlung von CO2 in Kraftstoffe

Von der Wasserspinne zum biobasierten Katalysator für die Umwandlung von CO2 in Kraftstoffe

Ein Team des Collège de France @cdf1530 und des CNRS @CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) hat einen Katalysator auf Kupferbasis entwickelt, der Kohlendioxid in Kraftstoffe umwandeln kann. Diese Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Materials veröffentlicht. Dieser originelle Ansatz beruht auf den Strategien lebender Organismen, die in der Natur beobachtet werden. Die Umwandlung von […]

Nutzung der Algenfluten durch Meeresbakterien

Nutzung der Algenfluten durch Meeresbakterien

Der Mehrfachzucker Ulvan wird aus der Alge Ulva, dem „Meersalat“ gewonnen. Forscher der Roscoff Biological Station (CNRS/Sorbonne Universität) und ihre deutschen und österreichischen Kollegen haben ein Meeresbakterium identifiziert, dessen Enzyme Ulvan in seine Bestandteile zerlegen und diese so als Quelle für Lebensmittel oder Kosmetika nutzbar machen können. An diesem Abbauprozess sind zwölf Enzyme beteiligt, die […]

Das Betriebssystem hyperPanelOS „made in France“, kann es mit Android und iOS konkurrieren?

Das Betriebssystem hyperPanelOS „made in France“, kann es mit Android und iOS konkurrieren?

Seit dreißig Jahren arbeitet das HyperPanel-Team mit Sitz in Saclay an einer einzigen Idee: dem Wettbewerb mit dem „Silicon Valley“. Das Ergebnis, ein Betriebssystem namens HyperPanelOS, könnte den Europäern die digitale Souveränität zurückgeben und gleichzeitig den Energieverbrauch senken. Das Ergebnis, ein Betriebssystem namens HyperPanelOS, könnte den Europäern die digitale Souveränität zurückgeben und gleichzeitig den Energieverbrauch […]

Ausschreibung für Bewerbungen: IMéRA

Ausschreibung für Bewerbungen: IMéRA

IMéRA und seine Partner veröffentlichen 4 Ausschreibungen, eine pro Programm. Jedes Programm ist mit einer „weißen“ (oder allgemeinen) Residenz und einer Reihe von spezifischen Residenzen verbunden, die gemeinsam von lokalen, nationalen oder internationalen Partnern verwaltet werden. Diese spezifischen Aufenthalte beinhalten Lehrstühle, die für erfahrene Forscher reserviert sind.

Die Biologinnen Monika Leischner et Magda Magiera erhalten den Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ 2019

Die Biologinnen Monika Leischner et Magda Magiera erhalten den Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ 2019

Die Verleihung fand im Anschluss an eine Konferenz zum Thema der Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft statt. An beiden Veranstaltungen nahmen rund 100 Persönlichkeiten aus der Forschung und dem Hochschulbereich, Mitglieder der deutschen und französischen Berliner Zivilgesellschaft, die Deutsch-Französische Hochschule als Mitorganisator sowie die Sponsoren – die Unternehmen BASF France und Sanofi Deutschland – teil, die diese Auszeichnung seit 2017 mit einem Preisgeld von 10 000 € pro Preisträger unterstützen.

Jérôme Galon – Gewinner des Europäischen Erfinderpreises 2019

Jérôme Galon – Gewinner des Europäischen Erfinderpreises 2019

Der französische Immunologe Jérôme Galon wurde vom Europäischen Patentamt (EPA) für seine Erfindung Immunoscore® ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Test zur Vorhersage des Rückfallrisikos von Krebspatienten. Dieser Preis ist ebenfalls Ausdruck der erfolgreichen Arbeit des Inserm zum Wohle aller.

Die Sorbonne Universität eröffnet ihr Zentrum für Künstliche Intelligenz

Die Sorbonne Universität eröffnet ihr Zentrum für Künstliche Intelligenz

Als Reaktion auf die großen aktuellen und künftigen wissenschaftlichen Herausforderungen hat die Alliance Sorbonne Université in Partnerschaft mit der staatlichen Krankenhauseinrichtung von Paris (AP-HP) und der Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) am 18. Juni 2019 das Sorbonne Center for Artificial Intelligence (SCAI) eröffnet. Dies ist ein wichtiger Schritt für die gesamte Universitätsgemeinschaft und ihre Projektpartner.

Wie findet man einen in die Forschung eingebundenen französischen Akteur?

Wie findet man einen in die Forschung eingebundenen französischen Akteur?

ScanR, die französische Forschungs- und Innovationssuchmaschine, ist eine Webanwendung zur Charakterisierung öffentlicher (Forschungsabteilungen, öffentliche Einrichtungen) und privater (Unternehmen) Strukturen.

Start einer deutsch-französischen Projektausschreibung zur Vorbereitung und schnellen Reaktion auf biologische Bedrohungen für die globale Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger

Start einer deutsch-französischen Projektausschreibung zur Vorbereitung und schnellen Reaktion auf biologische Bedrohungen für die globale Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger

Die Nationale Forschungsförderagentur (ANR) startet im Auftrag des Bundesministeriums für Hochschulen, Forschung und Innovation (MESRI) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eine Ausschreibung für interdisziplinäre Forschungsprojekte, die sich auf die Entwicklung innovativer Lösungen zur Verbesserung der Prävention, Vorsorge, Erkennung, Reaktion und Resistenz gegen biologische Bedrohungen konzentrieren. Mit dieser bis zum 10. September 2019 laufenden Ausschreibung soll die deutsch-französische wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Sicherheit gestärkt werden.

Deutsch-französischer Informationstag für Nachwuchsforscher am 12.Juli – Institut français

Deutsch-französischer Informationstag für Nachwuchsforscher am 12.Juli – Institut français

Als wichtigste Akteure der europäischen Forschung bieten Deutschland und Frankreich den (künftigen) Nachwuchsforschern zahlreiche Möglichkeiten. Die Deutsch-Französische Hochschule, veranstaltet in Kooperation mit der Association Bernard Grégory, der Französischen Botschaft, Campus France und dem Institut français Deutschland zum fünften Mal in Folge einen Informationstag bezüglich der Karriereentwicklung junger Nachwuchsforscher.