SYMPOSIUM “Architectured Biomaterials, Medical and Tissue Engeneering” 04-05/12 2014 CLICK BELOW

bedeutender Akteur bei französischen Innovationsmaßnahmen

Konferenz “Die deutsch-französische Kooperation in Afrika im Bereich Klimawandel, Ernährungssicherheit und Wasserressourcen” (1. und 2. Juni 2015, Französische Botschaft in Berlin)

Die Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Berlin und das Institut für Entwicklungsforschung (IRD) veranstalten eine Konferenz zum Thema “Die deutsch-französische Kooperation in Afrika im Bereich Klimawandel, Ernährungssicherheit und Wasserressourcen“.

“French-Japanese-German Human Centric Robotic Workshop” am 9. und 10. Juni 2015 im Institut français München

Die Französische Botschaft in Deutschland und die Französische Botschaft in Japan organisieren am 9. und 10. Juni 2015 einen Workshop im Institut français München zum Thema: “French-Japanese-German Human Centric Robotic Workshop”. Ziel dieser zweitägigen Diskussion ist es, einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik in diesem Bereich zu geben. Die jüngsten Technologietrends in der Robotik zielen auf die Teilung des operationellen Raumes zwischen Mensch und Roboter ab.

Neues Labor zur Infraschall-Forschung

Im März 2015 wurde das Labor LETMA (Laboratoire études et modélisation acoustiques) eingeweiht. Es untersucht die atmosphärischen Phänomene, die zur Ausbreitung von akustischen Infraschallwellen führen.

Sensibilisierung der Zivilgesellschaft für nachhaltige Entwicklung und Klimawandel

Im Mai 2015 gab es zwei wichtige Veranstaltungen, bei denen es um die Sensibilisierung der Zivilgesellschaft für den ökologischen Wandel ging.

Neue Ausschreibung für Solaranlagen mit Energiespeicherung in den Übersee-Departements und Korsika

Am 7. Mai 2015 hat die Ministerin für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Energie, Ségolène Royal, eine neue Ausschreibung für große Solaranlagen mit einer Kapazität von 50 MW gestartet. Diese werden in den Übersee-Departements (DOM) und auf der Insel Korsika installiert.

Erster Solaraufzug in Frankreich

Der erste mit Solarenergie betriebene Aufzug wurde von der Firma OTIS in Frankreich im energiepositiven Siedlungsprojekt “Bourderies” von Atlantic Homes in Rezé, in der Nähe von Nantes, installiert. Der Aufzug Gen2(r) Switch ist mit 4 Sonnenkollektoren auf dem Dach des Gebäudes der Bourderies verbunden und somit gleich nach seiner Installation zu 80% energieautark und in den sonnenreichsten Monaten (von März bis Oktober) sogar bis zu 100%.

Steigerung der Energieeffizienz von Windkraftanlagen durch SmartEole

Das Projekt SmartEole wurde im Rahmen der Projektausschreibung zum Thema „Energieeffizienz von Prozessen und Systemen“ von der französischen Einrichtung zur Förderung der Wissenschaft und Forschung in Frankreich (ANR) ins Leben gerufen. Dieses Projekt zielt darauf ab, die Effizienz der Windkraft und die Lebensdauer von Windenergieanlagen durch innovative Steuerungslösungen zu verbessern.

Die Wälder angesichts des Klimawandels

Der Klimawandel ist eine Tatsache: Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre, steigende Temperaturen, veränderte Niederschlagsmengen, Zunahme von Klimaextremen, Ausbreitung von Schädlingen und Krankheiten etc. Die Folgen des Klimawandels haben auch große Auswirkungen auf die Wälder und somit auf das Leben der Menschen und die Gesellschaft. Die Wälder haben nicht nur einen hohen Erholungswert, sondern tragen auch entscheidend zur Stabilisierung und Fruchtbarkeit der Böden bei und beeinflussen den Wasser- und Mineralkreislauf.

Viagra gegen Malaria

Viagra könnte sich als wirksam gegen Malaria erweisen. Zu diesem Schluss kommen Forscher des CNRS [1], des Inserm [2], des Institut Cochin, des Institut Pasteur und der Londoner Hochschule für Tropenmedizin und Hygiene im Rahmen einer Studie.

     Weiter lesen »

Raumfahrtforschung

You need the Flash player to view this video.

CNRS entdecken

Unsere Expertentreffen