Eine App zum Auffinden aktueller wissenschaftlicher Publikationen

Ein Forscher hat wenig Zeit, nach den jüngsten wissenschaftlichen Publikationen zu suchen, um über die neuesten Fortschritte in seinem Bereich informiert zu bleiben. Das Lyoner Start-up DSRT, in Partnerschaft mit dem Labor für Technologien in der Mikroelektronik (LTM – CNRS[1]/Grenoble-Alpes Universität), hat aus diesem Grund die App Peerus entwickelt, die mittels künstlicher Intelligenz diese Aufgabe automatisiert.

Gründung der französischen Agentur für Biodiversität

Am 1. Januar 2017 wurde die französische Agentur für Biodiversität (AFB) im Rahmen der Umsetzung des Gesetzes zum Schutz der Biodiversität und der Landschaften [1] eingeweiht.

Umsetzung des Pierre-Corvol-Berichts zur wissenschaftlichen Integrität

Am 14. Dezember 2016 wurden dem Staatssekretär für Hochschulen und Forschung, Thierry Mandon, Pierre Corvols Vorschläge zur Umsetzung seiner Erkenntnisse zur wissenschaftlichen Integrität überreicht.

ALUMNI Forschung und Innovation Frankreich – Deutschland, Treffen von Akteuren der deutsch-französischen Kooperation im Bereich Forschung und Innovation

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Programms PHC PROCOPE organisiert die Abteilung für Wissenschaft und Technologie am 5. Dezember von 16:00-21:00 Uhr in der Französischen Botschaft in Berlin, Eingang Wilhelmstrasse 69, 10117 Berlin, ein Treffen, bei dem Akteure der deutsch-französischen Forschungskooperation zusammenkommen

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Programms PHC PROCOPE organisiert die Abteilung für Wissenschaft und Technologie am 5. Dezember von 16:00-21:00 Uhr in der Französischen Botschaft in Berlin, Eingang Wilhelmstrasse 69, 10117 Berlin, ein Treffen, bei dem Akteure der deutsch-französischen Forschungskooperation zusammenkommen.

Diese Veranstaltung zielt darauf ab, die Mitglieder des Netzwerks deutscher und französischer Wissenschafts-ALUMNI zusammenzubringen und dieses großartige, innovative Netzwerk für den Ausbau der Kooperation zu fördern.
Zu den Teilnehmern gehören Forscher (ehemalige Projektleiter des PHC PROCOPE, Stipendiaten der französischen Regierung, Preisträger der Humboldt-Stiftung, französische Forscher in Deutschland sowie deutsche Forscher in Frankreich), Vertreter französischer und deutscher Einrichtungen (frz. Ministerium für auswärtige Beziehungen und internationale Entwicklung, frz. Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung, BMBF, DAAD, CAMPUS France) sowie Vertreter aus sozialen und wirtschaftlichen Kreisen und von Stiftungen (Humboldt-Stiftung etc.)

Tagung „Smart Cities, die technologische Innovation im Dienste der intelligenten Stadt“ (Wien – 12/13.10.16)

Das Institut Francais d’Autriche organisiert am 12. und 13. Oktober in Wien eine Veranstaltung zum Thema „Smart Cities, die technologische Innovation im Dienste der intelligenten Stadt“.

Veröffentlichung des Berichts “Innovation in Frankreich – Internationale Positionierungsindikatoren”

Die interministerielle Koordination für Innovation und Technologietransfer (C2IT) veröffentlicht ein neues Benchmarking-Tool, das die internationale Positionierung Frankreichs im Bereich Innovation analysiert.

Französischer Vorsitz der Open Government Partnership

Ab dem 1. September 2016 übernimmt Frankreich für ein Jahr den Vorsitz der Open Government Partnership (OGP) an der Seite der internationalen Organisation World Resources Institute (WRI). Vor diesem Hintergrund organisiert es vom 7.-9. Dezember 2016 das 3. Gipfeltreffen unter großer Beteiligung des französischen Staatspräsidenten.

Kolloquium zu den Pionierleistungen und der Praxis für nachhaltiges Bauen

Bei Build & Connect, dem internationalen Kolloquium am 22. und 23. November 2016 in Straßburg, stehen der Erfahrungsaustausch und Best Practice Beispiele in den Bereichen nachhaltiges Bauen, nachhaltige Sanierung und nachhaltiger Betrieb von Gebäuden im Vordergrund. Schwerpunkte der Veranstaltung sind zudem die Umweltverträglichkeit und die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Nutzer dieser Gebäude.

Genopole “Young Biotech Award”

Das führende französische Biocluster Genopole veranstaltet zum sechsten Mal den Wettbewerb “Young Biotech Award” für Start-ups im Bereich Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft bzw. Industrie (außer der Medizinbranche). In diesem Jahr können auch internationale Projekte und Start-ups an diesem Wettbewerb teilnehmen.

I-LAB 2016: 18. Wettbewerb zur Gründung innovativer Unternehmen

Am 6. Juli 2016 verlieh der französische Staatssekretär für Hochschulen und Forschung, Thierry Mandon, die Preise des 18. i-LAB-Wettbewerbs. Seit 1999 werden im Rahmen dieses nationalen Wettbewerbs die innovativsten Nachwuchsunternehmen für Technologie-Projekte ausgezeichnet. Der i-LAB-Wettbewerb wird vom Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung und der französischen staatlichen Investitionsbank (BPI) gefördert und bietet den Gewinnern eine direkte finanzielle Unterstützung in Form von Zuschüssen.

     Frühere Beiträge »