Frankreich testet die Fabrik der Zukunft

Am 28. September 2016 wurde auf dem Forschungscampus von Saclay eine Fabrik der besonderen Art eingeweiht. Die Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) hat eine Fabrik für Motorroller und Bonbons aufgebaut, die die neuesten Technologien der Industrie 4.0 nutzt. Ziel ist eine wettbewerbsfähige Produktion, mit der das industrielle Netzwerk neu belebt werden soll.

60 neue Projekte werden vom “Fonds Unique Interministériel” finanziert

Die für die Politik der “Pôles de compétitivité” (Kompetenzzentren) verantwortlichen Minister haben die Finanzierung von 60 neuen kollaborativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten angekündigt, die von 52 unterschiedlichen Kompetenzzentren getragen werden.

Vier Monate für die erfolgreiche Reform der “Pôles de compétitivité”

Zum zehnten Jahrestag des Bestehens der “Pôles de compétitivité” (Kompetenzzentren) hat der französische Minister für Wirtschaft, Industrie und Digitales, Emmanuel Macron, Anfang März 2016 den Fahrplan für die kommenden Monate vorgestellt sowie die Bewertung der 71 Pôles angekündigt.

Unterzeichnung eines Partnerschaftsvertrages zwischen den sechs ost-französischen Kompetenznetzen

Am 25. Februar 2016 haben die Präsidenten der sechs Kompetenznetze der französischen Region “Alsace-Lorraine-Champagne-Ardennes” einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Industrie der Zukunft und Neuausrichtung der Kompetenznetze

Die 2005 ins Leben gerufene Politik der Pôles de compétitivité (Kompetenznetze) und die zweite Etappe der im Frühjahr 2015 gestarteten Nouvelle France industrielle (neue französische Industriepolitik) gehören zu den wichtigsten Grundpfeilern der französischen Industriestrategie. Eine Reform der Politik der Pôles de compétitivité (Pdc) wird notwendig, um diese künftig mit der neuen französischen Industriepolitik verknüpfen und die neuen Kompetenzen der Regionen bei der wirtschaftlichen Entwicklung berücksichtigen zu können.

ANR veröffentlicht zweiten Projektaufruf für „Europäische oder internationale wissenschaftliche Netzwerke“

Die französische Forschungsagentur ANR (Agence nationale de la recherche) hat die zweite Ausschreibung für den Aufbau von europäischen oder internationalen Netzwerken veröffentlicht. Mit bis zu 30.000 Euro werden für 18 Monate Projekte gefördert, die sich mit französischer Beteiligung um europäische Forschungsförderprogramme, vor allem Horizon 2020 aber auch internationale Ausschreibungen, bewerben wollen.

SMART LIFE 2015 am 9. und 10. Juni in Paris

Mit Unterstützung des französischen Ministeriums für Wirtschaft, Industrie und Digitales organisieren die französischen Wettbewerbscluster für IKT die Veranstaltung SMART LIFE 2015. Sie findet am 9. und 10. Juni 2015 in Paris am Rande des größten digitalen Festivals “Futur en Seine“ statt, das zwischen dem 11. und 13. Juni 2015 veranstaltet wird.

Nahaufname vom französischen Kompetenznetzes Medicen Paris Région

Vertreter des französischen Kompetenznetzes Medicen Paris Region kamen am 26. Januar 2015 nach Berlin, um sich im Rahmen ihrer Kooperation mit Deutschland mit den Partnern ihres Zentrums zu treffen.

Go-Cluster am 26. März 2015 in Berlin

Am 26. März 2015 organisiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Jahreskonferenz der deutschen Spitzencluster in Berlin. Die Konferenz findet im Rahmen des Programms „go-cluster“ statt, das die leistungsstärksten hundert nationalen Clustermanagement-Organisationen vereint. Es zielt darauf ab, die besten nationalen Innovationscluster bei ihrer Entwicklung zu internationalen Exzellenz-Clustern zu unterstützen.

Grenoble: Grundsteinlegung für neues Exzellenzcluster im Bereich Softwareentwicklung und intelligente Systeme

Auf dem Campus Saint Martin d’Hères bei Grenoble wurde am 14. November 2014 im Beisein der französischen Staatssekretärin für Hochschulen und Forschung Geneviève Fioraso der Grundstein für das Projekt “PILSI-EDD-BEeSy” gelegt. Dort entstehen drei neue Gebäude für Forschung und Technologietransfer im Bereich Digitales, Umwelt und Lebenswissenschaften. Es handelt sich um das umfangreichste universitäre Neubauprojekt seit 30 Jahren.

     Frühere Beiträge »