Öffentliche Forschungseinrichtungen

 

Das französische öffentliche Forschungssystem unterscheidet sich stark von anderen bedeutenden Wissenschaftsnationen. In allen anderen Ländern ist dieses System im Wesentlichen um die Universitäten herum gegliedert und wird vom Wettbewerb zwischen den Forscherteams bestimmt. Den französischen Universitäten ist es Anfang des 20. Jahrhunderts nicht gelungen, sich den Herausforderungen der modernen Wissenschaften und der Entwicklung der Gesellschaft zu stellen. Die damaligen Regierungen hatten beschlossen, diese zu umgehen und gründeten 1939 zunächst das CNRS (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung).
Die französische Forschung erlebte ihren wahren Aufschwung erst Ende des zweiten Weltkrieges, durch die Einrichtung eigener, gut ausgestatteter Laboratorien mit jungen und ehrgeizigen Angestellten.

 

Später wurde dann eine Reihe von spezialisierten Einrichtungen gegründet, die sich den damaligen Herausforderungen stellten:

 

  • CEA (Zentrum für Atomenergie und alternative Energien) – Sicherung der Unabhängigkeit des Landes und Ausstattung Frankreichs mit Kernwaffen
  • INRA (Nationales Institut für Agrarforschung) – Anpassung der neuen landwirtschaftlichen Praxis an die sich im Umbruch befindende französische Landwirtschaft
  • INSERM (Nationales Institut für Gesundheit und medizinische Forschung) – Förderung der medizinischen und klinischen Forschung
  • IFREMER (Nationales Forschungsinstitut zur Nutzung der Meere) – Erforschung der Ozeane und ihres Reichtums an Mineral- und Energievorkommen
  • INRIA (Nationales Forschungsinstitut für Informatik und Automatik) – Beitrag zum Umbruch, der durch die Informatik, Elektronik und Automatik in allen Bereichen ermöglicht wurde
  • CNES (Nationales Raumfahrtforschungszentrum) – Strukturierung der Anforderungen an die wissenschaftliche Raumfahrtgemeinschaft
  • CNRS (Französisches Zentrum für Wissenschaftliche Forschung)

 

Weitere Einrichtungen, die einen Beitrag zur Forschung leisten:

 

    • ADEME (Französische Behörde für Umweltschutz und Energie)
    • ADIT (Französische Behörde für die Verbreitung technologischer Neuheiten)
    • ANDRA (Französische Behörde für die Entsorgung radioaktiver Abfälle)
    • ANRS (Französische Aidsforschungsvereinigung)
    • BRGM (Organisation für Geologie und Bergbauforschung)
    • CEE (Zentrum für Beschäftigungsstudien)
    • CIRAD (Zentrum für internationale Zusammenarbeit in der Agrarforschung für Drittländer)
    • CSTB (Wissenschaftliches und technisches Zentrum für Bauwesen)
    • INED (Französisches Institut für demographische Studien)
    • INRP (Französisches Institut für pädagogische Forschung)
    • INSTITUT CURIE(Curie-Institut)
    • INSTITUT PASTEUR (Pasteur-Institut)
    • IRD (Forschungsinstitut für Entwicklung)
    • IRSN (Institut für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit)
    • IRSTEA (Französisches Zentrum für Landmaschinenwesen, Agrartechnik, Gewässer und Forstwesen)
    • ONCFS (Französische Behörde für das Jagdwesen und Wildtiere)
    • ONERA (Französisches Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt)

 

News

Zu allen News im Bereich Forschungspolitik und Innovation