Zahlen und Fakten im Vergleich

Ausgaben für Forschung und Entwicklung

Frankreich:

Gesamtausgaben: 45,0 Md€ (2011)

davon Staat: 16,3 Md€ €, d.h. 36%

davon Wirtschaft: 28,8 Md€ Mrd. €, d.h.64%

% des BIP für die F&E: : 2,25 % (Schätzung 2009)

Anzahl der Forscher: 249 100 (2011)

Deutschland:

Gesamtausgaben: 75 Md€ (2011)

davon Staat: 24,42 Mrd. €, d.h. 32%

davon Wirtschaft: 51,08 Mrd. €, d.h. 68%

% des BIP für die F&E: 2,91%

Anzahl der Forscher: 327.953 (2011)

Nationale Forschungsstrategie

 

Frankreich:

 

  • Aufgabe der strategischen Agenda für Forschung, Wissenstransfer und Innovation “France Europa 2020” ist die Festlegung:

    • Der nationalen Prioritären
    • Der spezifischen Maßnahmen zur Förderung des Wissenstransfers
    • Der neun Vorschläge zur strategischen Agenda France Europe 2020:
      • Maßvoller Umgang mit den Ressourcen und Anpassung an den Klimawandel
      • Saubere, sichere und effiziente Energie
      • Industrielle Erneuerung
      • Gesundheit und Wohlergehen
      • Nahrungsmittelsicherheit und demographische Herausforderung
      • Mobilität und nachhaltige Städte
      • Informations- und Kommunikationsgesellschaft
      • Innovative, integrative und anpassungsfähige Gesellschaftssysteme
      • Raumfahrtpolitische Bestrebungen Europas

 

  • Programm Zukunftsinvestitionen: 7,9 Mrd. € für die Forschung aus dem mit 35 Mrd. € dotierten Programm Zukunftsinvestitionen

Deutschland:

 

  • Hightech-Strategie 2020, im Juli 2010 als Weiterentwicklung der Hightech-Strategie 2006-2009 vorgestellt5 Schwerpunktbereiche:
    • Klima und Energie
    • Gesundheit und Ernährung
    • Mobilität
    • Sicherheit
    • Kommunikation

 

  • Pakt für Forschung und Innovation (2010 bis 2015 – jährliche Erhöhung des Budgets der großen Forschungseinrichtungen um 5%): 5 Mrd. €

Exzellenzinitiative für die universitäre Forschung

Frankreich:

  • Das Gesetz vom 22. Juli 2013 zur Belebung der französischen Forschung

 

  • Programm Zukunftsinvestitionen für die Hochschulbildung: 7,7 Mrd. € für 5 bis 10 Exzellenzinitiativen, 1,3 Mrd. € für das Programm „Operation Campus“ und 1 Mrd. € für das Universitätsgelände in Saclay

Deutschland:

  • Exzellenzinitiative 2007-2011 (1,9 Mrd. €), führte zur Auswahl von 9 Eliteuniversitäten

 

  • Verlängerung der Initiative um den Zeitraum 2011-2017 (2,7 Mrd. €)

„Shanghai-Ranking“ 2010 der 500 besten Universitäten weltweit

 

    • 20 französische Universitäten zählen zu den 500 besten Universitäten – 6. Platz insgesamtUnter den 100 besten Universitäten:
      • 37. Platz: Université Pierre et Marie Curie (Paris VI)
      • 39. Platz: Université Paris Sud (Paris 11)
      • 73. Platz: Ecole Normale Supérieure – Paris
      • 97.Platz Université de Strasbourg

 

  • 38 deutsche Universitäten zählen zu den 500 besten Universitäten – 3. Platz nach den USA und China Unter den 100 besten Universitäten:
    • 50. Platz: Ludwig-Maximilians Universität München (LMU)
    • 54. Platz: Universität Heidelberg
    • 61. Platz: Technische Universität München
    • 100. Platz: Universität Frieburg

Veröffentlichungen

 

Frankreich:

Wissenschaftliche Veröffentlichungen insgesamt: 83.829 (2010)

Co-Publikationen USA + Frankreich: 10.392

Co-Publikationen Großbritannien + Frankreich: 6.763

Co-Publikationen Deutschland + Frankreich: 6.986

Deutschland:

Wissenschaftliche Veröffentlichungen insgesamt: 122 268 (2010)

Co-Publikationen USA + Deutschland: 16.006

Co-Publikationen Großbritannien + Deutschland: 9 301

Co-Publikationen Frankreich + Deutschland: 6 986