logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Bekanntmachung

Deutsch-französisches Forschungszentrum für #Sozialwissenschaften Centre Marc Bloch erstmals binational evaluiert

Deutsch-französisches Forschungszentrum für #Sozialwissenschaften Centre Marc Bloch erstmals binational evaluiert

Das Berliner Forschungszentrum Centre Marc Bloch (CMB), das erstmals binational vom französischen Evaluierungsrat und vom deutschen Wissenschaftsrat evaluiert wurde, leistet einen wichtigen Beitrag zur Vertiefung der bilateralen deutsch-französischen Wissenschaftsbeziehungen auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften. Es fördert damit insbesondere den Austausch zwischen den deutschen und französischen Wissenschaftskulturen und -traditionen.

Französische Carnot-Institute: 39 Einrichtungen erhalten Förderung zur Forschungskooperation mit der #Wirtschaft

Französische Carnot-Institute: 39 Einrichtungen erhalten Förderung zur Forschungskooperation mit der #Wirtschaft

In Frankreich sind 37 Einrichtungen als Carnot-Institute ausgezeichnet worden und erhalten dadurch eine Förderung für 4 Jahre. Weitere zwei Einrichtungen erhalten eine Anschubfinanzierung für 18 Monate. Die zugrunde liegende Ausschreibung hatte das Ministerium für Hochschulbildung, Forschung und Innovation am 5. Juni 2019 veröffentlicht.

Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von deutsch-französischen Verbundvorhaben zu antimikrobiellen Resistenzen

Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von deutsch-französischen Verbundvorhaben zu antimikrobiellen Resistenzen

Infektionskrankheiten sind weltweit eine ernste, anwachsende Bedrohung für die Gesundheit und das Leben von Mensch und Tier. Gleichzeitig sinkt die Wirksamkeit vieler Antibiotika wegen der globalen Zunahme antimikrobieller Resistenzen (AMR). Sie erschweren oder verhindern die Behandlung bakterieller Infektionen, bedrohen den Erfolg alltäglicher medizinischer Eingriffe und verursachen schon heute zahlreiche Todesfälle in der Europäischen Union.

AMR gefährden aber nicht nur die menschliche Gesundheit. Es besteht auch eine enge Verbindung zur Tiergesundheit und zur Umwelt. Die häufige Übertragung zwischen den Habitaten beschleunigt die Verbreitung der AMR, so dass neue Herausforderungen entstehen, die nur durch alle Bereiche umfassende, nachhaltig wirkende Lösungen im Sinne von „One Health“ bewältigt werden können. Es ist daher überlebenswichtig, den Informationsaustausch und die ­Zusammenarbeit zwischen der Human- und der Veterinärmedizin und anderen Fachgebieten wie der Biologie, der Chemie, der Landwirtschaft, der Umweltforschung, der Lebens- und Futtermitteltechnologie und den Sozialwissenschaften zu intensivieren.

Die „Richtlinie zur Förderung von deutsch-französischen Verbundvorhaben zu antimikrobiellen Resistenzen“ ist Teil der Hightech-Strategie und des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung.

Zugang zum Medizinstudium in Frankreich reformiert

Zugang zum Medizinstudium in Frankreich reformiert

Wer in Frankreich Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie oder Hebammenkunde studieren möchte, hat ab kommendem Wintersemester verschiedene Zugangsmöglichkeiten. Das bisherige, hochselektive Vorbereitungsjahr PACES wird abgeschafft.

YEi – Young Entrepreneurs Initiative – Entdecken Sie Frankreich als F&E-Standort und nehmen Sie im März 2020 am „Hello Tomorrow Summit“ teil –

YEi – Young Entrepreneurs Initiative – Entdecken Sie Frankreich als F&E-Standort und nehmen Sie im März 2020 am „Hello Tomorrow Summit“ teil –

Das 2005 gegründete Programm „YEi Start in France“ ist ein Accelerator-Programm für junge, wissenschaftsbasierte Unternehmen, die ihr Geschäft in Frankreich ausbauen wollen. Diese vom französischen Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten koordinierte Initiative zielt darauf ab, deutschen Start-ups, die sich für das französische F&E- und Innovationsökosystem interessieren, ein maßgeschneidertes F&E- und Geschäftsprogramm anzubieten. Den Preisträgern wird für eine F&E-basierte, technologische Partnerschaft oder für eine Unternehmenskooperation zwischen Frankreich und Deutschland die Möglichkeit geboten, ihre Kenntnisse über das französische F&E- und Innovationsökosystem zu vertiefen, gezielt Unternehmen und F&E-Zentren in ihrem Sektor zu treffen und mögliche langfristige Kooperationsmöglichkeiten zu ermitteln. Deadline am 22/11/2019

Zweiter Indisch-Französischer Hochschul- und Forschungsgipfel

Zweiter Indisch-Französischer Hochschul- und Forschungsgipfel

Frankreich und Indien vertiefen ihre Zusammenarbeit im Hochschul- und Forschungsbereich weiter. So wurden im Rahmen des zweiten indisch-französischen „Knowledge Summit“ in Lyon zehn neue Kooperationsabkommen unterzeichnet.

Der Turing-Preisträger Yann LeCun berichtet in einem Buch über seine Forschungen.

Der Turing-Preisträger Yann LeCun berichtet in einem Buch über seine Forschungen.

    Der französische Forscher, Direktor des  Facebook-Labors für Künstliche Intelligenz und Gewinner des Turing-Preises, Yann LeCun veröffentlicht am 16. Oktober 2019 im Verlag Odile Jacob ein Buch über diese Arbeit, Quand la machine apprend (“Wenn die Maschine lernt”). Er ist einer der Pioniere des sogenannten Deep Learning in der künstlichen Intelligenz.  

Spuren des Gartens in zeitgenössischer französischer und deutscher Landschaftsarchitektur

Spuren des Gartens in zeitgenössischer französischer und deutscher Landschaftsarchitektur

Gärten sind Experimente zwischen Natur und Kultur, sie sind besondere Orte zwischen Atempause und Ereignis und Orte reichen Erlebens. Gerne lassen wir uns von ihren Atmosphären überraschen. In der französischen und in der deutschen Landschaftsarchitektur haben verschiedene Aspekte des Gartens vielfältige Spuren hinterlassen.
Symposium am 28. bis 29. November 2019 an der Technischen Universität Berlin • Straße des 17. Juni 135 • Hauptgebäude • Raum H 3005 •

Förderung von weiteren 24 französischen Graduiertenschulen

Förderung von weiteren 24 französischen Graduiertenschulen

Frankreich investiert 109 Millionen Euro in weitere 24 Graduiertenschulen, in denen der wissenschaftliche Nachwuchs in einem größeren Verbund rund um ein Forschungsthema ausgebildet wird. Die beteiligten Hochschul- und Forschungseinrichtungen wollen so international sichtbarer werden. Wie das französische Ministerium für Hochschulbildung, Forschung und Innovation MESRI (Ministère de l’enseignement supérieur, de la recherche et de l’innovation) mitteilte, […]

Von der digitalen Simulation zur Aufnahme eines Schwarzen Loches

Von der digitalen Simulation zur Aufnahme eines Schwarzen Loches

Am 10. April 2019 wurde die erste Aufnahme eines Schwarzen Loches präsentiert. Was genau hat man sich darunter vorzustellen? Als 2003 ein gigantisches Schwarzes Loch entdeckt wurde, machte sich der französische Astrophysiker Jean-Pierre Luminet daran, dieses Phänomen zu ergründen.