logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Bekanntmachung

CLIMATALK 2018 – Perspektiven für umweltverträgliche Wirtschaftsformen 12/12/2018 in der Französischen Botschaft

CLIMATALK 2018 – Perspektiven für umweltverträgliche Wirtschaftsformen 12/12/2018 in der Französischen Botschaft

Am 12. Dezember 2018, drei Jahre nach der Verabschiedung des Pariser Klimaübereinkommens und wenige Tage vor dem Ende der COP24, fand in der Französischen Botschaft in Berlin eine Konferenz mit dem Titel “CLIMATALK 2018 – Perspektiven für umweltverträgliche Wirtschaftsformen” statt. An dieser Konferenz nahmen rund 120 Personen teil, um über die Nachhaltigkeit unserer Wirtschaftsmodelle und die Initiativen zum Klimaschutz zu diskutieren. Die Teilnehmer kamen zu dem Ergebnis, dass ein dringendes Handeln erforderlich ist, um die Folgen der globalen Erwärmung zu begrenzen.

Verleihung des Preises „les Etoiles de l’Europe“ am 5. Dezember 2018

Verleihung des Preises „les Etoiles de l’Europe“ am 5. Dezember 2018

“Les Etoiles de l’Europe“ (Sterne Europas) fördern französische Forscherteam, die europäische Forschungs- und Innovationsprojekte entwickeln. Jedes Jahr werden 12 Projektkoordinatoren und ihre Forscherteams für ihre Arbeit ausgezeichnet. Die Gewinner der 6. Preisverleihung wurden im Rahmen des Forums Horizont-2020 bekanntgegeben, das am 5. Dezember 2018 stattfand.

Preis des IMT „Académie des Sciences“@AcadSciences 2018

Preis des IMT „Académie des Sciences“@AcadSciences 2018

Am 21. Oktober 2018 erhielten die Forscher Ange Nzihou, Pierre Comon und Ioan-Mihai Miron den Preis des IMT [1] „Académie des Sciences“.

Seit 2017 wird Wissenschaftlern, die auf europäischer Ebene herausragende wissenschaftliche Beiträge in den Bereichen digitale Technologie, Energie und Umwelt geleistet haben, der Preis des IMT “Académie des Sciences“ verliehen.

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Laetitia VASSEUR :  HOP – Stopp der geplanten Obsoleszenz (Halte à l’obsolescence programmée)

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Laetitia VASSEUR : HOP – Stopp der geplanten Obsoleszenz (Halte à l’obsolescence programmée)

Mitbegründerin und Generalbeauftragte von HOP. Expertin für Kreislaufwirtschaft, Produktlebensdauer, soziale Innovationen, Ökodesign, Design Thinking. Seit 2018 arbeitet sie für den Accelerator für den ökologischen Wandel (AcTE), einem Komitee aus 15 Sachverständigen, die mit der Umsetzung der wichtigsten im Klimaplan festgelegten.

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Philippe BIHOUIX, Institut Momentum

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Philippe BIHOUIX, Institut Momentum

Wissenschaftler, Ingenieur, Experte auf den Gebieten: Lebenszyklus von Objekten, Metallrecycling, Endlichkeit von Bodenschätzen im Zusammenspiel mit der Energieversorgung. Mitglied des Instituts Momentum.

Frankreich mit digitalen Innovationen auf der Berlin Science Week

Frankreich mit digitalen Innovationen auf der Berlin Science Week

Seit 2016 findet jährlich die Berlin Science Week statt. 2018 lädt die Wissenschaftsabteilung der Französischen Botschaft in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern zu zwei Veranstaltungen ein, die den Zukunftsthemen Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen und Cybersicherheit gewidmet sind.

Die Berlin Science Week umfasst alle wissenschaftlichen Veranstaltungen, die in der ersten Novemberwoche Rund um die Falling Walls Conference stattfinden. Diese Konferenz wurde 2009 anlässlich des 20. Jubiläums des Mauerfalls ins Leben gerufen und wird jährlich am 9. November abgehalten. Ihr Vorsitzender, Jürgen Mlynek, ist Mitinitiator und Koordinator der Berlin Science Week, die unterstützt wird vom Regierenden Bürgermeister und Senator für Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin.

Athleten und Forscher arbeiten zusammen: CNRS Programm „#Sciences2024“

Athleten und Forscher arbeiten zusammen: CNRS Programm „#Sciences2024“

Das CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) hat offiziell sein neues Forschungsprogramm „Sciences 2024“ vorgestellt. Ziel der Forschungen ist es, französischen Athleten bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 in Paris zu größerem Erfolg zu verhelfen.

Die ANR stellt ihren neuen Aktionsplan für 2019 vor

Die ANR stellt ihren neuen Aktionsplan für 2019 vor

Die ANR ist die französische Forschungsförderagentur, die für die Projektfinanzierung in Frankreich zuständig ist. Jedes Jahr stellt sie einen Aktionsplan vor, der die vorrangigen Forschungsbereiche, die geplanten Projektausschreibungen und die verschiedenen Mittel zur Finanzierung der Forschung festlegt.

Die Chemiker Benjamin Dietzek und Vincent Artero erhalten den Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ 2018

Die Chemiker Benjamin Dietzek und Vincent Artero erhalten den Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ 2018

Der Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ wurde am 18. Juni 2018 von der französischen Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, und dem Chemienobelpreisträger Prof. Jean-Marie Lehn an Benjamin Dietzek, stellv. wissenschaftlicher Direktor am Leibniz-Institut für Photonische Technologien in Jena und Vincent Artero, Forschungsdirektor bei der Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) und Mitglied des Gemeinschaftslabors „Chemie und Biologie der Metalle“ (Universität Grenobles Alpes/CNRS/CEA) in Grenoble, für ihre Arbeiten zu „supramolekularen Ansätzen zur photokatalytischen Wasserspaltung“ verliehen. Diese Forschungen im Bereich der Chemie der Wasserstoffe tragen zur Entwicklung der entsprechenden, als besonders nachhaltig bewerteten, Energieform bei.

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

Am 1. Juni 2018 unterzeichneten das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) und die französische Forschungseinrichtung für städtische Fragen, Verkehr und Bauwesen (IFSTTAR) in der französischen Botschaft in Berlin eine Grundsatzvereinbarung, um gemeinsam Lösungen für europäische Verkehrssysteme zu erarbeiten. Als ein konkreter Schritt wurde der Aufbau des virtuellen Instituts INNOMOB verabredet, das sich auf Innovationen in den Bereichen Mobilität und Verkehr konzentrieren wird.