logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Energie

Neues Institut für #Photovoltaik in Frankreich

Neues Institut für #Photovoltaik in Frankreich

Das neue Photovoltaik-Institut der Region Île-de-France (Institut photovoltaïque d’Ile-de-France – IPVF) wurde am 18. Dezember 2018 in Saclay bei Paris eingeweiht. Es bringt die wichtigsten Forschungslabore der Region zusammen mit dem Ziel, bis 2030 eine neue Technologie zu entwickeln, um der Konkurrenz aus Asien begegnen zu können.

Deutsch-französische Konferenz zum Thema Wasserstoff in Paris

Deutsch-französische Konferenz zum Thema Wasserstoff in Paris

Das französische Ministerium für Hochschulen, Forschung und Innovation (MESRI) veranstaltet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am 22. Oktober 2018 in Paris eine bilaterale Konferenz zum Thema Wasserstoff.

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

Am 1. Juni 2018 unterzeichneten das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) und die französische Forschungseinrichtung für städtische Fragen, Verkehr und Bauwesen (IFSTTAR) in der französischen Botschaft in Berlin eine Grundsatzvereinbarung, um gemeinsam Lösungen für europäische Verkehrssysteme zu erarbeiten. Als ein konkreter Schritt wurde der Aufbau des virtuellen Instituts INNOMOB verabredet, das sich auf Innovationen in den Bereichen Mobilität und Verkehr konzentrieren wird.

#Energie: Neues #Batterie-Forschungszentrum #Amiens eingeweiht

Am 14. Mai 2018 hat die französische Forschungsministerin, Frédérique Vidal, ein neues Forschungszentrum für zukünftige Speichertechnologien in Amiens (Nordfrankreich) eingeweiht, das „Energie HUB“. Damit positioniert sich Frankreich weiterhin als Motor im Bereich der Erneuerbaren Energien und der Energiewende.

Frankreich diskutiert über die Zukunft des #AKW #Fessenheim

Anfang November hatte der französische Umweltminister Nicolas Hulot angekündigt, das Zieldatum 2025 für die Reduzierung des Anteils der Atomkraft an der Stromversorgung von 75 auf 50 Prozent zu korrigieren. Der bisherige Plan sei “brutal und unrealistisch”, weshalb nun 2030 bzw. 2035 statt 2025 als neues Zieldatum für die Reduzierung anvisiert werden sollte.

Konferenz „Die Stadt von Morgen“ am 08. Dezember 2017

Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des Pariser Klimaübereinkommens vor zwei Jahren und nur wenige Tage vor dem „One Planet Summit“ organisierte die Französische Botschaft in Berlin am Freitag, den 8. Dezember 2017 eine Konferenz zum Thema der Bekämpfung des Klimawandels mit einem Schwerpunkt auf der „Stadt von Morgen“.

Zur Vorstellung origineller und konkreter Initiativen, die sich dieser Herausforderung bereits angenommen haben, hat die Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft rund zwölf Redner/-innen verschiedenster Bereiche dazu eingeladen (Forschung, Unternehmen & Start-ups, gewählte Vertreter, Städteplaner etc.), ihre Vision von der Stadt der Zukunft zu präsentierten.

Wikistage-Konferenz „Die Stadt von Morgen“, am 8. Dezember 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin

Zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Pariser Klimaübereinkommens und im Anschluss an die Klimakonferenz COP23 in Bonn veranstaltet die Französische Botschaft gemeinsam mit Wikistage eine Konferenz zum Thema „Die Stadt von Morgen“. Deutsche und französische Redner stellen ihre Initiativen und Perspektiven am 8. Dezember 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin, zwischen 18:00 – 21:20 Uhr vor.

Energierückgewinnung aus Abfällen zur kompletten Versorgung eines Kälte- und Wärmenetzes in Toulouse

Anfang September 2017 wurde das erste Kälte- und Wärmenetz Frankreichs, das zu 100% durch Energierückgewinnung aus Abfällen versorgt wird, im Stadtteil La Cartoucherie (West-Toulouse) eingeweiht. Seit Mai 2017 ist diese Kälte-/Wärme-Anlage bereits in Betrieb und beheizt bzw. klimatisiert ein regionales Ausbildungszentrum und Büros mit einer Fläche von jeweils 12 000 m² und 7 000 m². Bis 2025 wird das […]

Konferenz zu Fördermechanismen für Windenergie: Standortbestimmung und Perspektiven – 10.10.2017, Berlin

Konferenz zu Fördermechanismen für Windenergie: Standortbestimmung und Perspektiven – 10.10.2017, Berlin

Am 10. Oktober 2017 veranstaltet das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) in den Räumlichkeiten der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin eine Konferenz zum Thema: Fördermechanismen für Windenergie: Standortbestimmung und Perspektiven.

Umwelt, Verkehr, Energie. Erste Wasserstofftankstelle aus erneuerbaren Energien in Frankreich in Betrieb genommen

Umwelt, Verkehr, Energie. Erste Wasserstofftankstelle aus erneuerbaren Energien in Frankreich in Betrieb genommen

Am 11. April 2017 haben Roland Roth, Präsident des Gemeindeverbands Sarreguemines Confluences (CASC) in Lothringen, Didier Vaucois, Regionalvertreter des französischen Energiekonzerns (EDF), Projektpartner und Nutzer von Brennstoffzellenfahrzeugen die erste Wasserstofftankstelle Frankreichs in Betrieb genommen. Die Tankstelle wird zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität mit Wasserstoff (hergestellt aus erneuerbaren Energien) beliefert.