logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ingenieurswissenschaften

Deutsch-französisches Symposium zum Thema „Data Science versus Movement Intelligence“

Deutsch-französisches Symposium zum Thema „Data Science versus Movement Intelligence“

Die französische Akademie der Wissenschaften und die Leopoldina veranstalteten am 5. September in Paris ein gemeinsames Kolloquium zum Thema “Data Science versus Movement Intelligence”. Hochrangige französische und deutsche Forscher diskutierten gemeinsam das Potenzial dieses Forschungsfeldes an der Schnittstelle zwischen KI und Robotik.

#Forschungspolitik : Schwerpunktthemen des Deutsch-Französischen Forschungsforums im Bereich Mikro- und Nanoelektronik

#Forschungspolitik : Schwerpunktthemen des Deutsch-Französischen Forschungsforums im Bereich Mikro- und Nanoelektronik

Mikro- und Nanoelektronik gehören im Zeitraum 2014 und 2018 zu den Schwerpunktthemen des bilateralen Kooperationsinstruments, des Deutsch-Französischen Forschungsforums (DFFF).

Die #DFH auf der „#VivaTech“-Messe in Paris (24. bis 26. Mai 2018)

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) beteiligt sich dieses Jahr erstmals an der internationalen Technologie- und Start-up-Messe „VivaTech“, die vom 24. bis zum 26. Mai 2018 in Paris stattfindet.

Gemeinsam mit sieben renommierten Partnerinstitutionen (Arts et Métiers ParisTech, Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer, INSA Lyon, Institut Mines-Télécom, KIT, TU München, Universität Passau) wird sie dort mit dem Gemeinschaftsstand „Deutsch-Französischer Hub – Industrie 4.0“ vertreten sein.

1. Ausgabe 2018 der Cinéscience-Reihe mit: „#HomoDigitalis“ – anthropologische Sicht auf die Auswirkungen der digitalen Revolution auf das tägliche Leben

Im Rahmen der Reihe „Cinéscience“ fand am 4. Mai in der Französischen Botschaft die erste Filmdebatte des Jahres 2018 statt, die von der Abteilung für Wissenschaft und Technologie in Zusammenarbeit mit Arte organisiert wurde. Gezeigt wurde die Dokumentation “Homo Digitalis” von Nils Otte und Christiane Miethge. Experten und Publikum aus verschiedenen Bereichen konnten über die Folgen der technologischen Revolution für Mensch und Gesellschaft diskutieren.

#Forschung und #Industrie : #Frankreich auf der #HannoverMesse

Die Hannover Messe ist die weltweit wichtigste Industriemesse. Sie fand in diesem Jahr vom 23. bis zum 27. April statt. Hauptthemen waren unter anderem die Industrie 4.0, Industrieautomation sowie Energie. Auch französische Unternehmen und Start-ups waren vertreten und stellten ihren Aktivitäten im Bereich Digitalisierung vor.

Kernpunkte zur französischen #KünstlicheIntelligenz -Strategie

Dass die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz für den französischen Staatspräsidenten ein vorrangiges Ziel ist, hat er bereits sehr frühzeitig durch die Beauftragung des Abgeordneten und Trägers der Fields-Medaille, Cédric Villani, mit dem Verfassen eines Berichts über Künstliche Intelligenz (KI) deutlich gemacht, auf dessen Grundlage er am 29. März 2018 eine Nationale Strategie für Künstliche Intelligenz vorgestellt hat. Ein solcher Gestaltungswille ist unter den europäischen Regierungschefs bei diesem Thema bislang beispiellos.

#Forschung und #Innovation: Die französische Akademie der Wissenschaften (Académie des Sciences) hat zum fünften Mal die Veranstaltung „#RencontresCapitales“ organisiert

Am 7. und 8. März 2018 fanden die diesjährigen „Rencontres Capitales“ der französischen Akademie der Wissenschaften statt. Seit 2011 wird dieses Treffen der Wissenschaft, des Fortschritts und der Gesellschaft alle zwei Jahre organisiert.

#Forschungspolitik, #KünstlicheIntelligenz: Eröffnung #PRAIRIE, das neue französische #Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz

Nach der offiziellen Präsentation der staatlichen KI-Strategie von Emmanuel Macron am 29. März 2018 kündigten einige KI-Akteure neue Maßnahmen an. Unternehmen sowie akademische Akteure beschlossen die Errichtung des PRAIRIE-Exzellenzzentrums für Künstliche Intelligenz (KI). In diesem Zentrum sollen die Kompetenzen der bereits existierenden Akteure gebündelt werden.

Aktueller Stand der französischen Forschung im Bereich #Energiespeicherung: #Batterie

Die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen in Frankreich wirken sich begünstigend auf die Forschung im Bereich Energie aus. So besitzt die Energiespeicherung oberste Priorität unter den sieben Schwerpunktthemen der Kommission „Innovation 2030“, die Teil des Projektes Nouvelle France Industrielle ist, bei dem es darum geht, mit 34 Aktionsplänen die Position der französischen Industrie auf den Weltmärkten zu stärken.

Partnerschaft zwischen der CEA und Faurecia zur Entwicklung des Wasserstoffantriebs

Die französische Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) hat eine Übereinkunft mit dem deutschen Automobilzulieferer Faurecia getroffen, um die Produktion von mit Brennstoffzellen betriebenen Fahrzeugen zu beschleunigen. Diese Partnerschaft zeigt das große Interesse der Industrie an diesem Sektor.