Agenda

Kalender


« Februar 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28          
Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2014 47,9 Mrd. € davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 80,2 Mrd. €davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. Seit 1970 gingen 37 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 13 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unsere aktuellsten Artikel

Neunte Ausgabe des Festivals Web2Day in Nantes vom 7. bis 9. Juni 2017

Drei Tage lang versammelt das Web2Day-Festival frankreich- und europaweit alle Gemeinschaften des Internets und des Digitalen. Das Programm beinhaltet verschiedene Konferenzen und Workshops, einen Showroom sowie einen Start-up-Wettbewerb (Global Challenge) und einen Start-up-Bereich.

23. Mai 2017

ONERA und VitaDX arbeiten zusammen an der Früherkennung von Blasenkrebs

Am 26. April 2017 haben VitaDX, das im April 2015 gegründete Start-up des Instituts für molekulare Wissenschaften in Orsay (ISMO) und des Kremlin-Bicêtre-Krankenhauses, und die französische Studien- und Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt (ONERA) mit der Unterstützung der Gesellschaft für die Beschleunigung des Technologietransfers (SATT) von Paris-Saclay ihre Kooperation zur Früherkennung von Blasenkrebs gestartet.

23. Mai 2017

Europäisches Projekt ENOS zur Kohlenstoffabscheidung und -Speicherung

Am Projekt ENOS (Enabling onshore CO2 storage in Europe), das im September 2016 gestartet ist, sind 28 Partner aus der Industrie und der Forschung beteiligt. Ziel ist es, Erkenntnisse zur geologischen Speicherung von CO2 zu gewinnen, die wissenschaftlichen Kriterien zur Wahl und Überwachung des Lagerorts zu verbessern sowie den Dialog zwischen den Wissenschaftlern und der Gesellschaft zur Akzeptanz dieser Technologie zu verstärken.

23. Mai 2017

Internationale Tagung für Diabetesforschung in Nizza

Auf der 5. DZD [1] Diabetes Research School (DRS17) und dem nachfolgenden 13. International Symposium on Insulin Receptor and Insulin Action vom 19. bis 22. April in Nizza kamen renommierte Experten im Bereich der Diabetesforschung sowie junge Forscher aus der ganzen Welt zu einem Austausch zusammen. Die Nachwuchsforscher konnten sich über die letzten Entwicklungen in diesem Bereich informieren und ihr internationales Netzwerk ausbauen.

23. Mai 2017

Die Darmflora kann die Wirksamkeit und Toleranz der Immuntherapie vorhersagen

Ein französisches Forscherteam in Paris (AP-HP [1], INRA [2], Gustave-Roussy-Institut und Inserm [3]) hat die wichtige Rolle der Darmflora für die Immuntherapie bei Krebs-Patienten aufgezeigt. Beim Menschen trägt die Zusammensetzung der Darmflora zur Identifizierung der Patienten bei, die positiv auf die Behandlung ansprechen. Somit könnte eine Veränderung dieser Zusammensetzung die Wirksamkeit der Versorgung verbessern.

23. Mai 2017

Preisträger des Concours Lépine für die besten Erfindungen des Jahres 2017

Seit 1921 ist die Pariser Messe "Foire de Paris" jedes Jahr Schauplatz des berühmten Concours Lépine, bei dem die originellsten Erfinder in einem Wettbewerb gegeneinander antreten. Dieser wahre „Innovationsbeschleuniger“ wurde 1901 von dem Polizeipräfekten Louis Lépine ins Leben gerufen. Die Erfindungen werden nach den Kriterien Einfallsreichtum und wirtschaftliche Machbarkeit ausgewählt. Am Ende des Wettbewerbs werden alle Kreationen prämiert. Mit dem Lépine-Preis werden die Erfindungen geehrt, die den größten Eindruck hinterlassen haben. Am 6. Mai 2017 erhielt das Start-up Eydi die höchste Auszeichnung, den "Preis des Staatspräsidenten", für seine Notfunkbake [1]. Obwohl die Siegerliste nur aus 15 Preisträgern besteht, erhielten insgesamt 250 Erfinder eine Auszeichnung.

23. Mai 2017

Eröffnung der Ecole Nationale de Mode et Matière / Paris Fashion School by PSL im September 2017

Die École nationale supérieure des Arts Décoratifs — Paris (EnsAD), MINES ParisTech und die Universität Paris Dauphine, Partner und Mitglieder der PSL Research University Paris haben sich zusammengeschlossen, um die erste öffentliche Hochschule für Design von Bekleidung, Accessoires, Textilien und Stoffen zu gründen, die die besten Kompetenzen in diesem Bereich vereint: kreatives Schaffen durch EnsAD, Management durch die Universität Paris-Dauphine, Engineering, Materialien, Produktion, Logistik und technische und technologische Innovationen durch MINES ParisTech.

16. Mai 2017