Gesundheit & Medizin

Infektionen, die vor Krebs schützen

Weniger bekannt hingegen ist, dass andere Viren das Immunsystem stärken und das Krebsrisiko senken können. Diese sogenannten onkolytischen Viren infizieren eine Krebszelle und vermehren sich in ihr, bis zu platzt. Es gibt Viren, die eine natürliche Präferenz für Krebszellen haben, wie das Mumps-Virus oder das der Newcastle-Krankheit. Dank der Fortschritte in der Gentechnologie ist es auch möglich, andere Viren (Herpes- oder Masernviren) künstlich so zu verändern, dass sie ebenfalls diese Präferenz aufweisen. Zudem wird seit Beginn des 20. Jahrhunderts das therapeutische Potential von Bakterien untersucht, mit dem Ziel, dass diese die Immunantwort stimulieren, um Krebszellen zu zerstören.

11. September 2017

Hustensirup gegen Alzheimer

Nach Meinung von Forschern des INSERM (Institut für Gesundheit und medizinische Forschung) könnte N-Acetylcystein (NAC, ACC), ein Bestandteil von Hustenlösern, die Behandlung von Schlaganfällen revolutionieren. NAC kann nicht nur die chemischen Verbindungen in den Schleimmolekülen, sondern auch Blutgerinnsel aufbrechen und wäre somit für die Reinigung der Arterien geeignet. Die Forscher raten zudem Alzheimer-Patienten zu einer abwechslungsreichen Ernährung, da die Geschmackszellen der Geschmacksknospen mit den Neuronen verbunden sind und diese sich alle zehn Tage erneuern. Durch das essen verschiedener Nahrungsmittel, wird diese Fähigkeit aufrechterhalten.

11. September 2017

Früherkennung einer Leberzirrhose reduziert Leberkrebs

Jedes Jahr wird in Frankreich bei etwa 10.000 Personen Leberkrebs diagnostiziert, vornehmlich bei Männern, von denen 96 % über 50 Jahre alt sind. Deshalb befürworten zahlreiche Mediziner die Vorsorgeuntersuchung zur Entdeckung einer Leberzirrhose ab dem 50. Lebensjahr, schreibt die Tageszeitung Le Figaro.

11. September 2017

Lernen im Schlaf

Es war bereits bekannt, dass der Schlaf eine wichtige Rolle für die dauerhafte Speicherung des während des Tages erlernten Wissens spielt. Forscher aus verschiedenen französischen Einrichtungen (CNRS [1], Hochschule ENS Paris, EHESS [2], AP-HP [3] und Universität Paris Descartes) haben jetzt gezeigt, dass das Gehirn in bestimmten Schlafphasen wiederholte Klänge lernen kann, und dass die gleichen Klänge während der tiefsten Schlafphasen vergessen werden können.

11. September 2017

Acht Minister aus sieben Nationen beim World Health Summit 2017

Vom 15.-17. Oktober 2017 findet der World Health Summit in Berlin statt, eine der international bedeutendsten Konferenzen für globale Gesundheitsfragen. Erwartet werden 2.000 Teilnehmer aus 100 Ländern. Sprecher sind unter anderem acht Minister, zwei Nobelpreisträger sowie CEOs von Unternehmen und NGOs

29. August 2017

Beratungsreihe zum Thema Ernährung von August bis November 2017

Die während des Präsidentschaftswahlkampfes angekündigte Beratungsreihe zum Thema Ernährung wurde am 20. Juli 2017 in Anwesenheit des Ministers für Landwirtschaft und Ernährung, Stéphane Travert, Umweltminister Nicolas Hulot sowie Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Lemaire gestartet. Ziel ist es, die Wertschöpfung der Landwirtschaft und ihre gerechte Verteilung zu fördern, den Landwirten ein angemessenes Einkommen durch die Zahlung eines fairen Preises zu ermöglichen, die Produktion den Bedürfnissen und Erwartungen der Verbraucher anzupassen und eine gesunde, sichere und nachhaltige Ernährung zu fördern. Nach der Beratungsreihe wird ein Investitionsprogramm in Höhe von 5 Milliarden Euro gestartet.

3. August 2017

Das Cluster Medicen Paris Region stärkt seine europäische Position im Bereich regenerative Medizin

Am 6. Juli 2017 wurde das europäische BONE-Projekt während einer Veranstaltung des französischen Healthcare-Clusters Medicen Paris Region gestartet. Das Projekt wird von der Universität Maastricht (Niederlande) koordiniert und hat die Entwicklung innovativer Knochenimplantate in den nächsten vier Jahren zum Ziel. Diese Implantate sollen eine Alternative zu wiederholten Eingriffen, Dauermedikation und Gewebetransplantationen nach komplexen Knochenbrüchen sein.

3. August 2017

Neunte Konferenz der Internationalen AIDS-Gesellschaft in Paris

Frankreich war Gastland der 9. wissenschaftlichen Konferenz der Internationalen AIDS-Gesellschaft über HIV (IAS 2017), die vom 23. bis 26. Juli 2017 in Paris stattfand. Die Konferenz wurde in diesem Jahr gemeinsam mit der französischen Forschungsagentur für HIV/Aids und virale Hepatitis veranstaltet und versammelte mehr als 6000 Teilnehmer. Das Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten beteiligte sich an der Finanzierung eines Stipendien-Programms, durch das junge Forscher aus den südlichen Ländern an der Konferenz teilnehmen konnten.

3. August 2017

Paris und Nantes wollen die weltweit besten Krankenhäuser der Zukunft bauen

In Nantes und Paris ist die Umsetzung dreier wichtiger Krankenhausprojekte bis 2025-2026 geplant. Die drei Institutionen wollen sich als Spitzeneinrichtungen etablieren und die jüngsten Innovationen im Bereich Gesundheit anwenden – vernetzte Objekte, neue Generation von medizinischen Robotern, künstliche Intelligenz, usw. Sie haben dafür einen Aufruf zur Interessenbekundung zum Thema „Die Zukunft des digitalen Krankenhauses“ ausgeschrieben.

20. Juli 2017