logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

IKT & Verkehrstechnik

Chancen für Frankreich im weltweiten Digitalisierungs-Wettbewerb

Chancen für Frankreich im weltweiten Digitalisierungs-Wettbewerb

Eine französische Studie hat die Digitalmärkte in 22 Ländern untersucht. Neben allgemeinen Ergebnissen formulieren die Autoren konkrete Empfehlungen für Frankreich.

Auf dem Weg zur European Open Science Cloud

Auf dem Weg zur European Open Science Cloud

Deutschland und die Niederlande richten Büro für GO-FAIR-Initiative ein / Frankreich schließt sich an
Um dem Ziel der Verwirklichung einer European Open Science Cloud (EOSC) näher zu kommen, richten Deutschland und die Niederlande jetzt ein internationales Büro zur Unterstützung der GO-FAIR-Initiative ein, das International Support and Coordination Office ISCO. Frankreich schließt sich an und wird einen Beitrag zu diesem Büro leisten. Die Aufgabe von GO FAIR ist es, nach und nach die vorhandenen Forschungsdaten an wissenschaftlichen Einrichtungen aller Forschungsdisziplinen über Landesgrenzen hinweg zu erschließen. Somit dient die Initiative als Sprungbrett für die Verwirklichung einer europäischen Wissenschaftscloud.

Frankreich: Ernennung David Martinon als Botschafter für Digitales

Frankreich: Ernennung David Martinon als Botschafter für Digitales

Es handelt sich hierbei um eine wichtige Entscheidung, die David Martinon die Amtsbefugnis für Themen im Bereich der digitalen Technologien erteilt, für die das Ministerium zuständig ist: internationale Verhandlungen über die Netzsicherheit, die Internet- und Netzwerkverwaltung, die Meinungsfreiheit im Internet, Themen hinsichtlich des geistigen Eigentums im Internet, die Exportunterstützung von im Bereich der digitalen Technologien tätigen Unternehmen und über die Teilnahme Frankreichs an der Partnerschaft für Open Gouvernement im Zusammenhang mit der Etalab Mission.

Wikistage-Konferenz „Die Stadt von Morgen“, am 8. Dezember 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin

Wikistage-Konferenz „Die Stadt von Morgen“, am 8. Dezember 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin

Zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Pariser Klimaübereinkommens und im Anschluss an die Klimakonferenz COP23 in Bonn veranstaltet die Französische Botschaft gemeinsam mit Wikistage eine Konferenz zum Thema „Die Stadt von Morgen“. Deutsche und französische Redner stellen ihre Initiativen und Perspektiven am 8. Dezember 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin, zwischen 18:00 – 21:20 Uhr vor.

Konferenz zum Thema „Logistikcluster Deutsch-Französische und Europäische Perspektive“, 4. Dezember 2017, französische Botschaft in Berlin

Konferenz zum Thema „Logistikcluster Deutsch-Französische und Europäische Perspektive“, 4. Dezember 2017, französische Botschaft in Berlin

„Logistik-Cluster“ – die räumlich konzentrierte Ansiedlung von Logistikfirmen – ist ein Konzept in der regionalen Raumentwicklung und Wirtschaftsförderung, dass in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.

Deutsch-französische Debattenreihe in deutschen Hochschulorten

Frankreich ist dieses Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (11. bis 15. Oktober 2017). Um dieses besondere Ereignis zu würdigen, organisiert das Institut français Deutschland (IFD) zahlreiche Veranstaltungen rund um dieses Thema, im Rahmen des kulturellen Begleitprogramms „Frankfurt auf französisch“.

Erster französischer Pavillon auf der IFA Messe 2017

Erster französischer Pavillon auf der IFA Messe 2017

Business France hat angekündigt, dass es zum ersten Mal eine französische Start-up-Delegation zur Internationalen Funkausstellung (IFA) nach Berlin begleiten wird. Die IFA, die in diesem Jahr vom 1. bis 6. September 2017 stattfindet, ist die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik und Elektro-Haushaltsgeräte. Der französische Pavillon wird auf der „IFA NEXT“ – der Innovationsplattform der IFA – in der Messehalle 26 untergebracht sein.

Business France hat angekündigt, dass es zum ersten Mal eine französische Start-up-Delegation zur Internationalen Funkausstellung (IFA) nach Berlin begleiten wird. Die IFA, die in diesem Jahr vom 1. bis 6. September 2017 stattfindet, ist die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik und Elektro-Haushaltsgeräte. Der französische Pavillon wird auf der „IFA NEXT“ – der Innovationsplattform der IFA – in der Messehalle 26 untergebracht sein.

Open Source, Smart Citys – Die Datenintegrations-Plattform „SensiNact“ wird Open-Source

Open Source, Smart Citys – Die Datenintegrations-Plattform „SensiNact“ wird Open-Source

SensiNact ist eine Datenintegrations-Plattform, die vor allem für das Internet der Dinge und Smart City-Lösungen genutzt wird. Die französische Lösung wird vom LETI – einem CEA Tech Institut – entwickelt und ist seit 2017 öffentlich zugänglich.

Frankreich ist zahlreich auf der 44. SIGGRAPH-Konferenz vertreten

Vom 30. Juli bis zum 3. August 2017 fand zum 44. Mal die SIGGRAPH-Messe in Los Angeles statt [1] – das weltweit wichtigste Ereignis im Bereich Computergrafik und interaktive Techniken. In den letzten zehn Jahren wurde die französische Präsenz immer stärker ausgebaut. In diesem Jahr war Frankreich bereits mit 23 Start-ups und somit mit der größten Delegation vertreten.

Entwicklung des zukünftigen Wasserstoffzuges von Alstom in Deutschland

Entwicklung des zukünftigen Wasserstoffzuges von Alstom in Deutschland

Coradia iLint ist der von Alstom entwickelte weltweit erste Wasserstoffzug für den Nahverkehr, der seinen eigenen Strom über eine Wasserstoff-Brennstoffzelle produziert und für eine größere Flexibilität die überschüssige Energie in einer Batterie speichert. Zur Optimierung des Betriebszustands (Verhältnis zwischen sofortig verfügbarer Energie und nutzbarer Zugkraft) wird ein intelligentes Steuerungssystem eingeführt. Dieser Null-Emissions-Zug ist geräuscharm und gibt nur Wasserdampf und Kondenswasser ab. Coradia iLint ist eine Weiterentwicklung des Flaggschiffs von Alstom, des Dieselzugs Coradia Lint, und eignet sich besonders für den Einsatz im nicht elektrisch betriebenen Streckennetz.