Carnot-Institute für angewandte Forschung

 

Das Carnot-Netzwerk besteht aus 34 Instituten und 12 800 Forschungsspezialisten, die sich verpflichtet haben, Forschungspartnerschaften mit den Unternehmen zu entwickeln und den Transfer von Technologien zu fördern. Es zählt zu den größten technologieorientierten Forschungsorganisationen Europas.
Es vereint öffentliche Forschungsinstitute, ähnlich der Fraunhofer-Gesellschaft, unter dem Namen „Carnot-Institute“, die nach ihrem Vermögen ausgewählt wurden, effektiv mit Partnern aus der Gesellschaft und vor allem mit Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Aufgabengebiete

Die Carnot-Gesellschaft fördert Innovation, Technologietransfer und die Partnerschaft zwischen staatlichen Laboren und Industrieunternehmen.

Sie decken eine Vielzahl technischer Disziplinen ab, unter anderem Mikro- und Nanotechnologien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Ökosysteme und Geowissenschaften, Energie, Materialien und Mechanik, Chemie und Lebenswissenschaften.

Schlüsseldaten

  • 12.800 festangestellte Forscher und über 6000 Doktoranden
  • 1.300 Mio. € Gesamtjahresbudget
  • 470 Mio. € Industrieerträge
  • 60 Mio. € finanzielle Unterstützung im Rahmen der Carnot-Förderung geplant für 2007

Direktion

Generaldirektor des AiCarnot: Alain Duprey

Kontakt

Association des Instituts Carnot
151, Boulevard de l’Hôpital
75013 Paris
France
web : http://www.instituts-carnot.eu/en


Letzte Veränderung: 7 März 2017