9. Februar 2017

Einführung des Lenkungsausschusses für Psychiatrie

Die erste Tagung des Lenkungsausschusses für Psychiatrie fand am 13. Januar im Rahmen der Einführung des Nationalrats für psychische Gesundheit statt. Der Ausschuss steht unter der Leitung von Dr. Yvan Halimi, Facharzt für Kinderpsychiatrie und Psychiatrie, und Anne-Marie Armanteras-de Saxcé, Direktorin für Gesundheitsleistungen. Das Gremium setzt sich aus 35 Mitgliedern zusammen: Vertreter von Patienten und deren Familien, Krankenhausverbände, Vertreter und Direktoren von medizinischen Einrichtungen, wissenschaftliche Gesellschaften für Psychiatrie sowie Mediziner und nicht-medizinisches Personal der Psychiatrie.

Die erste Tagung des Lenkungsausschusses für Psychiatrie fand am 13. Januar im Rahmen der Einführung des Nationalrats für psychische Gesundheit statt. Der Ausschuss steht unter der Leitung von Dr. Yvan Halimi, Facharzt für Kinderpsychiatrie und Psychiatrie, und Anne-Marie Armanteras-de Saxcé, Direktorin für Gesundheitsleistungen. Das Gremium setzt sich aus 35 Mitgliedern zusammen: Vertreter von Patienten und deren Familien, Krankenhausverbände, Vertreter und Direktoren von medizinischen Einrichtungen, wissenschaftliche Gesellschaften für Psychiatrie sowie Mediziner und nicht-medizinisches Personal der Psychiatrie.

 

Der Ausschuss schlägt ein dreijähriges Programm mit 15 Arbeitsthemen vor. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Einschränkung und Reglementierung von Isolierung und Fixierung
  • ambulante Betreuung und Krankenhausaufenthalte
  • Kinderpsychiatrie in Verbindung mit dem Kinderschutz
  • Prävention, die übersichtlichere Gestaltung, Zugänglichkeit und Kontinuität der Pflege sowie die Förderung der Gesundheitseinrichtungen

 

Der Lenkungsausschuss für Psychiatrie wird mit dem Nationalrat für psychische Gesundheit zusammenarbeiten. Dieser Nationalrat wurde im Oktober 2016 von der französischen Gesundheitsministerin Marisol Touraine eingeführt und versammelt die wichtigsten Akteure im Bereich der psychischen Gesundheit unter der Leitung von Alain Ehrenberg, Soziologe und Forscher am CNRS. Ziel ist es, einen globalen und transversalen Ansatz zu den Herausforderungen der psychischen Gesundheit zu entwickeln, um psychische und psychiatrische Störungen umfassender verhindern und die Patienten besser versorgen zu können.

 

 

Quellen: „Installation du comité de pilotage national sur la psychiatrie“, Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums,  23.01.2017 – http://social-sante.gouv.fr/actualites/presse/communiques-de-presse/article/installation-du-comite-de-pilotage-national-sur-la-psychiatrie

„Marisol Touraine installe le Conseil national de la santé mentale“, Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums,  10.10.2017 – http://social-sante.gouv.fr/actualites/presse/communiques-de-presse/article/marisol-touraine-installe-le-conseil-national-de-la-sante-mentale

 

Redakteurin: Laura Voisin, laura.voisin@diplomatie.gouv.fr