4. Mai 2017

Einweihung eines neuen Lehrstuhls im Bereich Akustik von Flugzeugmotoren

Am 13. April 2017 wurde in Le Mans an der Universität von Maine der industrielle Lehrstuhl "Innovative akustische Materialien für die Luftfahrt" (MACIA) eingeweiht. Dieser Lehrstuhl bindet das französische Unternehmen Safran und das Labor für Akustik der Universität von Maine in Le Mans (LAUM) ein. Ziel dieses Lehrstuhls ist es, innovative akustische Vorrichtungen zu entwickeln, um den Lärm von Flugzeug- und Hubschraubermotoren zu reduzieren.

Das ACARE – Advisory Council for Aviation Research and Innovation in Europe – hat Leitlinien zur Senkung der Lärmbelastung auf europäischer Ebene von 50 Prozent bis 2020 festgelegt. Jedoch werden heutzutage für treibstoffärmere Flugzeugmotoren Bauelemente verwendet, die im Betrieb mehr Lärm verursachen als herkömmliche Motoren. Somit besteht die Herausforderung darin, innovative Technologien zu entwickeln, die an Frequenzen von bis zu 500 Hz angepasst sind und gleichzeitig eine Verringerung des Volumens und der Masse ermöglichen, um den Motorlärm zu reduzieren.

Der Lehrstuhl wird zu gleichen Teilen von Safran und der französischen Forschungsförderagentur in Höhe von 650 000 Euro finanziert. Die Forschungsprojekte wurden von Yves Aurégan, Leiter des LAUM, durchgeführt; die Leitung des Lehrstuhls übernimmt Gwenaël Gabard, Doktor für Akustikwissenschaften der Technischen Universität Compiègne (UTC) und stellvertretender Professor am Institute of Sound and Vibration Research (ISVR) in Southampton (Vereinigtes Königsreich).

 

 Quelle: „Une chaire sur l’acoustique des nouveaux moteurs d’avion financée par Safran“, Artikel aus Industrie&Technologie, 18.04.2017 – https://www.industrie-techno.com/une-chaire-sur-l-acoustique-des-nouveaux-moteurs-d-avion-financee-par-safran.49128

Redakteur: Aurélien Gaufrès, aurelien.gaufres@diplomatie.gouv.fr