Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2014 47,9 Mrd. € davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 80,2 Mrd. €davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. Seit 1970 gingen 37 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 13 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unsere aktuellsten Artikel

Preisträger des diesjährigen Wissenschaftspreises „Forcheurs – Jean-Marie Lehn“: Dr. Julie Guillermet-Guibert, INSERM Toulouse, und Dr. Maximilian Reichert, Technische Universität München

Der Wissenschaftspreis „Forcheurs – Jean-Marie Lehn“ ging in diesem Jahr an das Forscherteam Dr. Julie Guillermet-Guibert, Teamleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Krebsforschungszentrum des INSERM Toulouse, und Dr. Maximilian Reichert, Teamleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM). Der Preis wurde am 14. Juni 2017 in der Französischen Botschaft in Berlin von Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn im Beisein der Französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes verliehen.

19. Juni 2017

Das europäische Forschungs- und Ausbildungszentrum für wissenschaftliches Rechnen wird 30 Jahre alt

Das europäische Forschungs- und Ausbildungszentrum für wissenschaftliches Rechnen (Cerfacs) feierte im Mai 2017 seinen dreißigsten Geburtstag. Diese Struktur verbindet drei öffentliche Forschungseinrichtungen (Meteo France, die französische Raumfahrtbehörde CNES, die französische Studien- und Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt ONERA) und vier Industriepartner (Airbus, Safran, EDF und Total). Im Laufe der Zeit bauten gemeinsame disziplinübergreifende Forschungsteams im Bereich Physik, Mathematik und Informatik bedeutende Kooperationen mit dem französischen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS) und der französischen Behörde für Atom- und alternative Energien (CEA) auf.

7. Juni 2017

Renault entwickelt neue Technologie zum Wiederaufladen von Fahrzeugen

Der französische Automobilhersteller Renault hat in Kooperation mit dem IT-Unternehmen Qualcomm Technologies und dem Institut Vedecom ein neues System zum kabellosen Aufladen einer Batterie bei einem rollenden Elektrofahrzeug entwickelt. Diese Technologie basiert auf dem Induktionsprinzip.

7. Juni 2017

Bio-Isobuten-Pilotanlage der Firma Global Bioenergies im Industriepark Leuna

Am 11. Mai 2017 haben die Mitgründer des Unternehmens Global Bioenergies, Marc Delcourt und Philippe Marlière, eine Pilotanlage im Industriepark Leuna eröffnet, die Biomasse durch biologische Fermentation in Isobuten umwandelt. Isobuten ist ein Vorläufermolekül, das in mehreren Verfahren der Petrochemie Anwendung findet.

7. Juni 2017

Neue Forschungsinfrastruktur TheoREM für Schiffsmaschinenbau zwischen Ifremer und Centrale Nantes

Der Ausbau der erneuerbaren Meeresenergien, der steigende Bedarf an Geräten zur Erforschung der Meere und allgemeiner des Schiffbausektors und der Offshore-Industrie erfordern die Entwicklung innovativer und effizienter wissenschaftlicher Ausrüstung. Dank der Zusammenführung der Forschungsinfrastrukturen des französischen Forschungsinstituts zur Nutzung der Meere (Ifremer) und der Ingenieurschule Centrale Nantes werden künftig umfassendere Forschungen und gemeinsame Projekte mit französischen und ausländischen industriellen Akteuren möglich.

7. Juni 2017

CNRS verkündet Preisträger der Innovationsmedaille

Am 15. Juni 2017 werden die CNRS-Innovationsmedaillen an Jean-Marie Tarascon, Jamal Tazi, Raphaèle Herbin und Jean-Pierre Nozières verliehen. Die Innovationsmedaille zeichnet Innovationen in technologischen, therapeutischen und sozialen Bereichen aus.

7. Juni 2017

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2017

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis ist ein 1981 vom französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing und seinem Amtskollegen Bundeskanzler Helmut Schmidt auf Empfehlung der deutschen und französischen Forschungsministerien geschaffener deutsch-französischer Wissenschaftspreis.

7. Juni 2017