Agenda

Kalender


« July 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2014 47,9 Mrd. € davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 80,2 Mrd. €davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. Seit 1970 gingen 37 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 13 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unsere aktuellsten Artikel

Weltweit größter Startup-Campus in Paris eröffnet

Am 29. Juni 2017 wurde in Anwesenheit von Staatspräsident Emmanuel Macron die Station F eröffnet. Der Gründer-Campus hat laut Gründer Xavier Niel eine größere Startup-Dichte als das Silicon Valley. 3.500 Unternehmerinnen und Unternehmer von 1.000 Startups ziehen in den umgebauten Bahnhof Halle Freyssinet im 13. Arrondissement. Getragen und zu großen Teilen finanziert wird die neue Struktur vom Unternehmer Xavier Niel, unter anderem auch Mitbegründer der privaten Programmierhochschule École 42 ist. Der Staat und die Stadt Paris unterstützen das Projekt. Der Umbau der 34.000 Quadratmeter großen Halle dauerte vier Jahre. Laut Niel wird die Konzentration von Startups in der Station F höher als die des Silicon Valley sein.

4. Juli 2017

Laser-Plasma-Beschleunigung zur Erforschung von Materie

Laser-Plasma-Beschleunigung bedeutet die Erzeugung einer Laserstrahl-"Welle" in heißem Plasma, die die Elektronen bis auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann. In Freien-Elektronen-Lasern können Laserpulse im Femtosekundenbereich [1] erzeugt werden.

22. Juni 2017

Vivatech: Staatspräsident Macron kündigt umfassende Modernisierungsstrategie für Frankreich an

Vom 15.-17. Juni 2017 fand im Expo-Center in Paris die 2. Internationale Innovationsmesse Viva Technology statt, auf der Start-ups und große Unternehmen aus aller Welt networken und Kooperationen vorantreiben können. Die behandelten Themen reichen von Quantencomputern, über Nanorobotik, Big Data, virtuelle und erweiterte Realität, Internet der Dinge, Mobilität der Zukunft und künstliche Intelligenz bis hin zur Zukunft des Handels. Die Messe ist dem Wachstum von Start-ups, deren Ökosystemen, der digitalen Transformation und Innovation gewidmet. Viva Technology hat sich letztes Jahr aus dem Stand als führendes Tech-Event in Europa etabliert. 60.000 Besucher, 5.000 Start-ups, 400 Redner und 1.000 potentielle Investoren aus der Digitalbranche kamen zu der Messe an der Porte de Versailles.

22. Juni 2017

Luftfahrtmesse in Le Bourget 2017

Die Luftfahrtmesse findet in diesem Jahr bereits zum 52. Mal statt. Vom 19. bis zum 25. Juni präsentiert die Luft- und Raumfahrtindustrie ihre neuesten Modelle eine Woche lang im nördlich von Paris gelegenen Le Bourget. Knapp 2400 Aussteller und 300 Delegationen aus 91 Ländern nehmen dieses Mal an der Paris Air Show teil. Insgesamt erwarten die Organisatoren bis zu 375.000 Besucher (darunter rund 150.000 Fachbesucher). Auf der 324.000 m2 großen Ausstellungsfläche können sie rund 150 Flugzeuge, Hubschrauber und andere Luftfahrzeuge bewundern. Die ersten vier Tage sind dem Fachpublikum gewidmet und ab Freitag öffnen sich die Tore auch für die breite Öffentlichkeit.

22. Juni 2017

Erbgut des Apfelbaums in sehr hoher Qualität erzeugt

Forscher aus Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Südafrika haben durch die Kombination neuer und konventioneller Verfahren zur DNA-Sequenzierung ein hochwertiges Genom des Apfelbaums erzeugen können. Dank dieses Genoms können die Forscher neue Erkenntnisse zu seiner Zusammensetzung und seiner Evolution gewinnen. Zudem eröffnet es neue Perspektiven für die Schaffung einer neuen Apfelsorte, die weniger Pestizide für den Anbau benötigt. Diese Studie wurde vom französischen Institut für Agrarforschung (INRA) koordiniert.

22. Juni 2017

Europäisches Kolloquium für Bioökonomie in Paris (28.-29.06.2017)

Am 28. und 29. Juni 2017 organisiert das französische Institut für Agrarforschung (INRA) und das nationale Forschungsinstitut für Agrar- und Umwelttechnik (IRSTEA) in Zusammenarbeit mit den Ministerien für Forschung und Landwirtschaft ein europäisches Kolloquium im Bereich Bioökonomie in Paris.

22. Juni 2017

Soziale und asoziale Neuronen können die Leistungsfähigkeit beeinflussen

Forscher des Instituts für Neurowissenschaften der Systeme (Aix-Marseille Universität/Inserm), des Labors für soziale und kognitive Psychologie (Universität Clermont Auvergne/CNRS) und des Instituts für Neurowissenschaften von Timone (Universität Aix-Marseille/CNRS) haben die Existenz von neuen „Sozial-Neuronen“ nachgewiesen. Die Forschung hat bei Affen gezeigt, dass, je nachdem, ob das Tier eine Aufgabe allein oder in Gegenwart eines Artgenossen löst, verschiedene Neuronen aktiviert werden.

22. Juni 2017

Hustensaft zur Vorbeugung gegen Schlaganfall

Die Inserm-Einheit "Pathophysiologie und Bildgebung von neurologischen Erkrankungen" (Caen) hat gezeigt, dass N-Acetylcystein (ACC) wirksam gegen Schlaganfälle sein könnte. Normalerweise ist diese Aminosäure in Hustensäften enthalten.

22. Juni 2017