logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Neues Labor für die Speicherung und Integration der erneuerbaren Energien in Stromnetze

Das französische Institut für Solarenergie (INES – der Behörde für Atomenergie und alternative Energien – CEA) und das Unternehmen Alstom haben ein gemeinsames Forschungslabor für Energiespeicherung und die Integration der erneuerbaren Energien in intelligente Stromnetze gegründet. Diese Einrichtung wird auf dem INES-Campus im französischen Chambéry angesiedelt.


 

Das französische Institut für Solarenergie (INES – der Behörde für Atomenergie und alternative Energien – CEA) und das Unternehmen Alstom haben ein gemeinsames Forschungslabor für Energiespeicherung und die Integration der erneuerbaren Energien in intelligente Stromnetze gegründet. Diese Einrichtung wird auf dem INES-Campus im französischen Chambéry angesiedelt.

 

Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Einführung der erneuerbaren Energien mit einem höheren Anteil als das EU-Ziel von 20% am Gesamtenergieverbrauch bis 2020 voranzutreiben. Die Forschergruppen werden außerdem die potentiellen Gleichstrom-Anwendungen (DC) in Projekten für die intelligente Stadt (“Smart City”) der Zukunft untersuchen.

 

Das neue Forschungslabor ist eine Ergänzung zum Projekt “SuperGrid” in Lyon aus dem Förderprogramm “Exzellenzinstitute für CO2-neutrale Energien” (IEED), das im Rahmen der französischen Zukunftsinvestitionen ausgewählt wurde. “Supergrid” ist ein Ultra-Hochspannungs-Übertragungssystem für Gleich- (UHV DC) und Wechselstrom (UHV DC) für bis zu 1 Mio. Volt, mit dem es möglich ist, die von den weit entfernten Wind- und Solarkraftanlagen produzierte Energie an die Endverbraucher weiterzuleiten.

 

 

Quellen:

– Pressemitteilung der CEA – 20.06.2012 – http://www.cea.fr/le_cea/actualites/alstom_et_le_cea-liten_creent_un_laboratoire_ded-84095

– Pressemitteilung der Universität Lyon 1 – 14.03.2012 – http://www.univ-lyon1.fr/le-projet-supergrid-de-lyon-1-retenu-dans-le-cadre-du-programme-d-investissement-d-avenir-650712.kjsp

 

Redakteur: Lucas Ansart, lucas.ansart@diplomatie.gouv.fr