logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ein französisches Gütesiegel für Photovoltaikanlagen

Gemeinsam mit dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und dem Ministerium für Wirtschaft hat die französische Photovoltaik-Industrie ein neues Qualitätslabel eingeführt. Das AQPV-Label (Alliance Qualité Photovolatique) soll ein Zeichen für Qualität und für “Made in France” sein und wird auch vom Verband für erneuerbare Energien (SER) unterstützt.


Gemeinsam mit dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und dem Ministerium für Wirtschaft hat die französische Photovoltaik-Industrie ein neues Qualitätslabel eingeführt. Das AQPV-Label (Alliance Qualité Photovolatique) soll ein Zeichen für Qualität und für “Made in France” sein und wird auch vom Verband für erneuerbare Energien (SER) unterstützt.

Die AQPV-Module erfüllen höhere Qualitätskriterien für Wirksamkeit und Zuverlässigkeit als es die geltenden Vorschriften festlegen. So verpflichten sich beispielsweise die Hersteller, fehlerhafte Module innerhalb von 14 Tagen entweder zu reparieren oder auszutauschen. Die Leistungskontrolle der mit dem Gütesiegel versehenen Produkte wird von einem unabhängigen Institut durchgeführt.

Nach Aussagen der Ministerin für nachhaltige Entwicklung, Nathalie Kosciusko-Morizet, entspricht dieses Label dem politischen Willen, den Ausbau erneuerbarer Energien mit hoher Qualität, der Schaffung von Arbeitsplätzen und größerer Transparenz zu verbinden.

Der Solarbranche in Frankreich geht es gut. Im 2008 verabschiedeten Umweltschutzgesetz (“Grenelle de l’Environnement”) hatte die Regierung eine Kapazität für Photovoltaik-Anlagen von 1100 MW für 2012 vorgesehen. Im Juni 2011 war bereits eine Kapazität von 1600 MW erreicht. Des Weiteren hat die Regierung kürzlich einen neuen Pflichtenkatalog für die Förderung von Solaranlagen veröffentlicht. Er ziele darauf ab, weniger die produzierte Menge und die Preise zu unterstützen, sondern vielmehr die Wirksamkeit und die Umweltfreundlichkeit, so die Regierung.

Weitere Informationen über den neuen Pflichtenkatalog für Photovoltaikanlagen finden Sie auf der Webseite der Energieregulierungskommission unter: http://www.cre.fr/documents/appels-d-offres/appel-d-offres-portant-sur-des-installations-photovoltaiques-sur-batiment-de-puissance-crete-comprise-entre-100-et-250-kw
Weitere Informationen über erneuerbare Energien in Frankreich finden Sie unter: http://www.enr.fr/


Quellen:

– “L’industrie photovoltaïque lance le label qualité AQPV”, Enerzine – 21.07.2011 -http://www.enerzine.com/1/12396+lindustrie-photovoltaique-lance-le-label-qualite-aqpv+.html
– “Lancement d’un label de qualité pour l’industrie photovoltaïque”, Pressemitteilung des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung – 21.07.2011 – http://www.developpement-durable.gouv.fr/Lancement-d-un-label-de-qualite.html
– “Photovoltaïque : la France en avance sur le calendrier”, Enerzine – 03.08.2011 – http://www.enerzine.com/1/12447+photovoltaique—la-france-en-avance-sur-le-calendrier+.html

Redakteurin: Edith Chezel, edith.chezel@diplomatie.gouv.fr, www.wissenschaft-frankreich.de