logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Frankreich fördert grünen Wasserstoff

Mehrere Ministerinnen und Minister, darunter die Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation Frédérique Vidal, sowie weitere hochrangige Regierungsmitglieder gaben am 26. Oktober die Eröffnung von zwei Ausschreibungen bekannt, die auf die Entwicklung einer nachhaltigen, kohlenstofffreien Wasserstoffwirtschaft abzielen.

Frankreich fördert grünen Wasserstoff

Die beiden veröffentlichten Ausschreibungen sind der erste Schritt in der Nationalen Strategie für dekarbonisierten Wasserstoff (Stratégie nationale pour l’hydrogène décarboné):

  • Die Ausschreibung “Technologische Bausteine und Demonstratoren” (Briques technologiques et démonstrateurs), die über das Programm für Zukunftsinvestitionen (PIA) finanziert und von der Agentur für Umwelt- und Energie ADEME durchgeführt wird, richtet sich hauptsächlich an Unternehmen. Ihr Ziel ist die Entwicklung oder Verbesserung von Komponenten und Systemen im Zusammenhang mit der Herstellung und dem Transport von Wasserstoff und seinen Anwendungen, beispielsweise im Verkehr oder in der Energieversorgung. Die Ausschreibung umfasst zudem die Konzeption und Entwicklung neuer Fahrzeuge, insbesondere für den Straßengüterverkehr und den Schienenverkehr. Weiterhin sollen groß angelegte Piloten und Demonstratoren (über 20 MW) gefördert werden, damit die Wasserstoffindustrie in die Lage versetzt wird, neue Lösungen zu entwickeln und sich selbst zu strukturieren. Projektvorschläge können laufend bis zum 31.12.2022 eingereicht werden.
  • Über die Ausschreibung “Territoriale Wasserstoff-Ökosysteme” (Ecosystèmes territoriaux hydrogène) fördert ADEME Investitionen in die Produktion und Verteilung von erneuerbarem oder dekarbonisiertem Wasserstoff für industrielle und Mobilitätsanwendungen, insbesondere im Bereich der Versorgungsunternehmen und des Schwerlastverkehrs. Sie zielt auf die Bildung von Konsortien, die lokale Behörden und die Industrie in einem Gebiet zusammenbringen, um großflächige Systeme zu schaffen und dadurch positive Skaleneffekte zu erzielen. Stichtage für die Einreichung von Vorschlägen sind der 17.12.2020, 16.03.2021 und der 14.09.2021.
Zum Nachlesen (Französisch)

Quelle: MESRI

Redaktion: Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH