logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Das “Cosmetic Valley” will Frankreichs Botschafter der Schönheitsindustrie werden

Das “Cosmetic Valley” ist ein Kompetenznetz (“pôle de compétitivité”), das sich über die Regionen Centre, Normandie und Ile-de-France erstreckt und seinen Hauptsitz in Chartres hat. Sein Ziel ist es, ab Juli 2016 seinen Hauptkonkurrenten, das Kompetenzzentrum “PASS”, spezialisiert auf Parfums und Aromen in der Region Provence-Alpes-Côtes-d’Azur, zu übernehmen und so zum führenden Zentrum der Kosmetikindustrie zu werden.


Das “Cosmetic Valley” ist ein Kompetenznetz (“pôle de compétitivité”), das sich über die Regionen Centre, Normandie und Ile-de-France erstreckt und seinen Hauptsitz in Chartres hat. Sein Ziel ist es, ab Juli 2016 seinen Hauptkonkurrenten, das Kompetenzzentrum “PASS”, spezialisiert auf Parfums und Aromen in der Region Provence-Alpes-Côtes-d’Azur, zu übernehmen und so zum führenden Zentrum der Kosmetikindustrie zu werden.

 

Nach einem mehrmonatigen Streit zwischen Cosmetic Valley und PASS, der später auch zum Politikum wurde, wurde entschieden, dass Cosmetic Valley PASS im Sommer 2016 übernimmt und dass der Hauptsitz des erweiterten Cosmetic Valley in Chartres verbleibt. PASS wird sein Label und seinen Namen verlieren und nur noch die Rolle des Vizepräsidenten innehaben.

 

Ziel ist es, ein einzigartiges Kompetenzzentrum aufzubauen, das in der ganzen Welt hohes Ansehen genießt. Cosmetic Valley soll weltweit zum wichtigsten Ressourcenzentrum im Bereich Kosmetik und Schönheit werden und verspricht die Schaffung von ca. 1 500 Arbeitsplätzen pro Jahr. 450 Firmen gehören zum neuen Cosmetic Valley, darunter multinationale Unternehmen wie L’Oréal und Procter&Gamble, die auch im Verwaltungsrat vertreten sein werden. Der Verwaltungsrat rechnet mit insgesamt 850 Mitgliedern, die sowohl im Ausland als auch in anderen französischen Regionen ansässig sind. Die regionalen Schwerpunkte, wie Biotechnologien in Tours, digitale Schönheit in Chartres, Aromen und Düfte bei PASS, sollen dabei erhalten bleiben.

 

Das neue Kompetenznetz wurde zu 70% aus privaten Mitteln finanziert und hat sich große Ziele gesetzt, z.B. den Aufbau neuer Infrastrukturen. Bereits im Oktober 2015 organisierte es die Messe “Cosmetic 360” in Paris, die mehr als 4 000 Besucher aus 53 Ländern anlockte.

 

 

Weitere Informationen:

 

Quelle: “Depuis Chartres, la Cosmetic Valley veut se faire ambassadrice de l’industrie française de la beauté”, Artikel aus L’Usine Nouvelle, 22.02.2016 – http://www.usinenouvelle.com/article/depuis-chartres-la-cosmetic-valley-veut-se-faire-ambassadrice-l-industrie-francaise-de-la-beaute.N380624

 

Redakteurin: Claire Speiser, claire.speiser@diplomatie.gouv.fr