logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Der Laser Apollon durchbricht die Grenzen der Lasertechnologie

Die Forscher des Pariser Forschungscampus in Saclay werden sich in naher Zukunft einer großen technologischen Herausforderung annehmen. Sie wollen im Bereich Optik den stärksten Laser der Welt entwickeln – “Apollon”.


Die Forscher des Pariser Forschungscampus in Saclay werden sich in naher Zukunft einer großen technologischen Herausforderung annehmen. Sie wollen im Bereich Optik den stärksten Laser der Welt entwickeln – “Apollon”.

 

Der Apollon-Laser wird eine Leistung von 5 bis 10 Petawatt [1] erreichen und ist damit fünf- bis zehnmal stärker als die derzeit besten Laser weltweit.

 

Das Projekt wurde 2006 gestartet und stellt eine wichtige Etappe des europäischen Forschungsprojektes Extreme Light Infrastructure dar. Das Vorhaben wird innerhalb des LULI [2] koordiniert, vom französischen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS), in Partnerschaft mit der Ecole Polytechnique, dem Institut d’Optique, der Hochschule für Spitzentechnik (ENSTA) und der Universität Paris-Süd umgesetzt und von der Region Ile-de-France und dem Gemeinderat von Essonne gefördert.

 

Das Hauptaugenmerk bei diesem Vorhaben liegt auf drei Schwerpunkten: dem Primär- bzw. Leitstrahl, seiner Verstärkung und seiner Verdichtung. Die technologischen Schwierigkeiten bestehen in der Überwachung der optischen Bauelemente und der Aufrechterhaltung der Qualität auf großen Oberflächen. Insgesamt wird der Entwicklung von Apollon eine Fläche von 4 000 m2 zur Verfügung gestellt, davon allein 750 m2 für den Laserraum und zwei strahlengeschützte Räume von 250 und 400 m2 für die Laser-Tests.

 

Die Forscher hoffen, bis Ende 2015 eine Energieleistung von 140 Joule zu erreichen. Der Übergang in den Femtosekunden-Bereich [3] ist für 2017 vorgesehen. Ab 2018 soll Apollon externen Anwendern zur Verfügung stehen, beispielweise für Untersuchungen in der relativistischen Physik [4] zur Erforschung der Bewegung von Teilchen, die nahezu Lichtgeschwindigkeit erreichen.

 

 

Weitere Informationen:

  • [1] 1 Petawatt entspricht 1 Billiarde Watt (10^15 W).

[2] LULI ist eine internationale Großforschungseinrichtung zur Erforschung der Wechselwirkung von Laserstrahlen und Materie bei hohen Energien im Süden von Paris – weitere Informationen unter: http://www.luli.polytechnique.fr/

  • [3] Eine Femtosekunde (1 fs) entspricht einer billiardstel Sekunde, d.h. 1 fs = 10^(-15) s

[4] Bezeichnung für eine physikalische Theorie, die im Einklang mit der speziellen Relativitätstheorie steht

 

Quelle: “Apollon, un laser au zénith”, Pressemitteilung des CNRS, 29.09.2015 – https://lejournal.cnrs.fr/articles/apollon-un-laser-au-zenith

 

Redakteur: Aurélien Gaufrès, aurelien.gaufres@diplomatie.gouv.fr