logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Die französische Forschungsstrategie

Am 14. Dezember 2015 wurde der Bericht zur nationalen Forschungsstrategie (Stratégie Nationale de Recherche France Europe 2020, SNR) vorgelegt. Zu diesem Anlass wurde die Konferenz “Forschung: Herausforderungen und Abenteuer” im Quai Branly Musee organisiert, an der Premierminister Manuel Valls, die Ministerin für Bildung, Hochschulen und Forschung, Najat Vallaud Belkacem, und der Staatssekretär für Hochschulen und Forschung, Thierry Mandon, sowie über 300 Experten, Naturwissenschaftler, Doktoranden und Volksvertreter teilnahmen.


Am 14. Dezember 2015 wurde der Bericht zur nationalen Forschungsstrategie (Stratégie Nationale de Recherche France Europe 2020, SNR) vorgelegt. Zu diesem Anlass wurde die Konferenz “Forschung: Herausforderungen und Abenteuer” im Quai Branly Musee organisiert, an der Premierminister Manuel Valls, die Ministerin für Bildung, Hochschulen und Forschung, Najat Vallaud Belkacem, und der Staatssekretär für Hochschulen und Forschung, Thierry Mandon, sowie über 300 Experten, Naturwissenschaftler, Doktoranden und Volksvertreter teilnahmen.

 

Die SNR ist das Ergebnis von dreijährigen Abstimmungen und Beratungen und wurde von Juni 2014 bis Februar 2015 vom strategischen Forschungsrat (Conseil stratégique de la recherche, CSR), unter der Leitung von Pascal Colombani, geprüft und Anfang März 2015 veröffentlicht [1].

 

Die Prioritäten der französischen Forschung sind in fünf Aktionsprogramme und zehn Herausforderungen untergliedert. Die fünf Aktionsprogramme beziehen sich auf “Big Data”, “Analyse und Umgang mit dem Klimawandel”, “Systembiologie”, “Innovative Therapien” und “Menschen und Kultur”. Die zehn wichtigsten Herausforderungen umfassen unter anderem Themen wie: saubere, sichere und effiziente Energie, wirtschaftlicher Aufschwung, Lebensmittelsicherheit und demographische Herausforderungen, nachhaltige Transporte, europäische Raumfahrtforschung, Freiheit und Sicherheit in Europa, Anpassung an den Klimawandel, usw.

 

Die Forscher haben zudem drei Schwerpunktthemen formuliert: Klima-Umwelt-Energie, Naturwissenschaften und Medizin der Zukunft, Geistes- und Sozialwissenschaften.

 

[1] “Vorstellung der neuen nationalen Forschungsstrategie der französischen Regierung”, Wissenschaft-Frankreich, 11.03.2015 – https://www.wissenschaft-frankreich.de/de/forschungspolitik-und-innovation/vorstellung-der-neuen-nationalen-forschungsstrategie-der-franzoesischen-regierung/

 

 

Weitere Informationen:

 

Quelle: “Stratégie nationale de recherche : conférence “Recherche : défis et aventures””, Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Hochschulen und Forschung, 14.12.2015 – http://www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/cid96735/strategie-nationale-de-recherche-conference-recherche-defis-et-aventures.html

 

Redakteurin: Claire Speiser, claire.speiser@diplomatie.gouv.fr