logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ein fahrerloser Minibus in Lyon

Die Stadt Lyon testet ein Jahr lang eine Dienstleistung des automatisierten Pendelverkehrs mit Fahrgästen.


 

Die Stadt Lyon testet ein Jahr lang eine Dienstleistung des automatisierten Pendelverkehrs mit Fahrgästen.

 

Die Keolis-Group, die das Netz öffentlicher Verkehrsmittel in Lyon betreibt, und das Unternehmen Navya aus dem Departement Rhône, das den Minibus konzipiert hat, haben das Projekt gemeinsam umgesetzt. Der fahrerlose Minibus “Arma” von Navya hat eine Platzkapazität von 15 Fahrgästen und kann sich mit einer Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde fortbewegen. Er ist mit einer Führungskamera, Lasersensoren, einem GPS-Ortungssystem und einer Batterie mit einer Betriebsdauer von sechs bis acht Stunden ausgerüstet.

 

Der Stadtteil von La Confluence dient als Testfeld. Ziel ist es, die Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln in diesem Bereich für die Mitarbeiter der lokalen Unternehmen, Verwaltungen und kulturellen Einrichtungen auszubauen.

 

Am 5. September 2016 wurde die erste Buslinie von 1,3 Kilometern Länge eingeweiht. Die Linie verläuft zwischen dem regionalen Rathaus und der Spitze der städtischen Halbinsel. Die Minibusse sind ein Jahr lang täglich in Betrieb, um die technische und wirtschaftliche Zuverlässigkeit dieses Pendelverkehrs zu bestätigen.

 

 

Quelle: “Première mondiale à Lyon : un minibus sans chauffeur avec passagers”, Artikel aus Capital.fr, 02.09.2016 – http://www.capital.fr/bourse/actualites/premiere-mondiale-a-lyon-un-minibus-sans-chauffeur-avec-passagers-1161099

 

Redakteur: Aurélien Gaufrès, aurelien.gaufres@diplomatie.gouv.fr