logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Europäischer Workshop zum Thema “Forschermobilität”

Die Deutsch-Französische Hochschule, die Association Bernard Grégory und der British Council bieten am 3. und 4. Juni 2013 gemeinsam einen europäischen Workshop in Paris an, beim dem die Maßnahmen zur Mobilitätsförderung von Nachwuchswissenschaftlern im Mittelpunkt stehen. Dieser richtet sich an alle Akteure der Bereiche Doktorandenausbildung, Karriereentwicklung und internationale Angelegenheiten sowie an Leiter von privaten und öffentlichen Forschungseinrichtungen. Nachwuchswissenschaftler und erfahrene Wissenschaftler sind ebenfalls herzlich willkommen!


 

Die Deutsch-Französische Hochschule, die Association Bernard Grégory und der British Council bieten am 3. und 4. Juni 2013 gemeinsam einen europäischen Workshop in Paris an, beim dem die Maßnahmen zur Mobilitätsförderung von Nachwuchswissenschaftlern im Mittelpunkt stehen. Dieser richtet sich an alle Akteure der Bereiche Doktorandenausbildung, Karriereentwicklung und internationale Angelegenheiten sowie an Leiter von privaten und öffentlichen Forschungseinrichtungen. Nachwuchswissenschaftler und erfahrene Wissenschaftler sind ebenfalls herzlich willkommen!

 

In unserer stark vernetzten Gesellschaft ist es heute möglich, sich direkt von zuhause mit der ganzen Welt austauschen. Allerdings werden Ideen und Projekte noch immer überwiegend bei persönlichen Treffen ins Leben gerufen. Reisen kann die Kreativität fördern, vor allem dann, wenn sich der Reisende mit neuen Kulturen, wissenschaftlichen Ergebnissen und neuen Arbeitsmethoden auseinandersetzt. Unternehmen und die von der öffentlichen Hand (national wie international) geförderten Labore sind sich dessen bewusst. So setzen sie auf die Vielfältigkeit ihrer Teams und die Mobilität ihrer Forscher, um sich eine Führungsposition in einem globalisierten Umfeld zu sichern.

 

Während des Workshops werden renommierte Institute und innovative Unternehmen aus Frankreich, Deutschland und Großbritannien ihre Initiativen zur Anregung und Begleitung der Mobilität von Nachwuchswissenschaftlern anhand konkreter Beispiele vorstellen. Arbeitgeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor werden ebenfalls vertreten sein und sich über die effizienten Maßnahmen für ein gelungenes Entsenden von Mitarbeitern in ausländische Filialen austauschen.

 

Dieses Projekt ist Teil des Programms “50. Jubiläum des Elysee-Vertrages”.

 

 

Anmeldung unter: https://docs.google.com/forms/d/1nHJGhb2b_JPzD5KXYRAYZ_gBTzsaFdGD_QIlMYS9hRo/viewform

 

Redakteurin: 

Bérénice Kimpe, Deutsch-Französische Hochschule – kimpe@dfh-ufa.org