logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Exzellenzinitiativen: fünf Projekte in der zweiten Runde des Projektaufrufs ausgewählt

Nach einer Vorauswahlrunde hat die internationale Jury, unter dem Vorsitz des Präsidenten der Europäischen Universitätsvereinigung (EUA) Jean-Marc Rapp, dem Lenkungsausschuss fünf Projekte aus der zweiten Phase der Projektausschreibung “Exzellenzinitiativen” des Programms Zukunftsinvestitionen vorgeschlagen. Der Lenkungsausschuss stimmte dieser Entscheidung zu.


 

 

Nach einer Vorauswahlrunde hat die internationale Jury, unter dem Vorsitz des Präsidenten der Europäischen Universitätsvereinigung (EUA) Jean-Marc Rapp, dem Lenkungsausschuss fünf Projekte aus der zweiten Phase der Projektausschreibung “Exzellenzinitiativen” des Programms Zukunftsinvestitionen vorgeschlagen. Der Lenkungsausschuss stimmte dieser Entscheidung zu.

 

Dieser Projektaufruf unter der Leitung der französischen Forschungsförderagentur (ANR) wird mit 7,7 Milliarden Euro gefördert und hat die Schaffung von 5-10 fachübergreifenden Exzellenzzentren für Hochschulbildung und Forschung in Frankreich, die mit den besten Universitäten weltweit konkurrieren können, zum Ziel. Drei Projekte wurden bereits in der ersten Runde ausgewählt: Idex Bordeaux, Unistra (der Universität Straßburg) und die Paris Sciences et Lettres (P.S.L. – Zusammenschluss von 7 Pariser Institutionen).

 

Die fünf Projekte aus der zweiten Auswahlrunde sind: Aix-Marseille University Idex, Idex Lorraine, Idex Paris-Saclay (IPS), Paris Novi Mundi University, Université Sorbonne Paris City. Vier weitere Projekte wurden bereits zuvor in der ersten Phase der zweiten Runde gewählt: die Universität für Innovation Grenoble-Alpes, Idex Lyon Saint-Etienne, die Sorbonne Universität für Hochschulbildung und Forschung in Paris und Toulouse Idex. Diese neun Projekte, die in den ersten beiden Phasen der zweiten Auswahlrunde ausgewählt wurden, müssen ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 8. Dezember 2011 einreichen.

 

Die wichtigsten Auswahlkriterien sind:

  • Exzellenz in der Forschung
  • Exzellenz in der Ausbildung und Innovationsfähigkeit
  • Bedeutung der Partnerschaften mit dem sozialökonomischen Umfeld und auf internationaler Ebene
  • Fähigkeit der Projektleitung die Projektstrategie wirkungsvoll umzusetzen: Ziele, Personalmanagement, Mittelvergabe.

 

Die Gewinner der zweiten Auswahlrunde werden im Februar 2012 bekannt gegeben.

 

 

Quelle:

Pressemitteilung des Ministeriums für Hochschulen und Forschung – 07.11.2011 –

http://www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/cid58353/initiatives-d-excellence-5-projets-selectionnes-pour-la-deuxieme-vague-de-l-appel-a-projets.html

 

Redakteurin:

Elodie Parisot, elodie.parisot@diplomatie.gouv.fr