logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Frankreich behält weltweit den 5. Platz im wissenschaftlichen Ranking

Jedes Jahr veröffentlicht der Medienkonzern Thomson Reuters [1] die Ergebnisse des Ranking der zwanzig besten Länder im Bereich Forschung. Die Bilanz wird erstellt, indem die Häufigkeit betrachtet wird, mit der wissenschaftliche Publikationen in einem Zeitraum von 10 Jahren in verschiedenen Ländern zitiert wurden. Berücksichtigt wurden Zitierungen, die in einer Reihe von wissenschaftlichen Referenzzeitschriften veröffentlicht wurden.


Jedes Jahr veröffentlicht der Medienkonzern Thomson Reuters [1] die Ergebnisse des Ranking der zwanzig besten Länder im Bereich Forschung. Die Bilanz wird erstellt, indem die Häufigkeit betrachtet wird, mit der wissenschaftliche Publikationen in einem Zeitraum von 10 Jahren in verschiedenen Ländern zitiert wurden. Berücksichtigt wurden Zitierungen, die in einer Reihe von wissenschaftlichen Referenzzeitschriften veröffentlicht wurden.

 

Für den Zeitraum zwischen 2001 und 2011 führen die USA mit 48,8 Millionen Zitierungen in allen Bereichen die wissenschaftliche Rangliste an. An zweiter Stelle folgt Deutschland (10,51 Millionen Zitierungen), das damit das Vereinigte Königreich (10,5 Millionen Zitierungen) knapp überholte. Es folgen Japan (8 Millionen) und Frankreich (7 Millionen), das damit seinen Platz unter den Top-Fünf verteidigt. Die größten Fortschritte im Vergleich zum letzten Ranking erzielte China, vor Kanada, Deutschland und Frankreich. Im Gegensatz dazu stagniert die Qualität der amerikanischen Forschung und die Japans befindet sich sogar im Abwärtstrend.

[1] Diese New Yorker Firma beschäftigt sich unter anderem mit Informations- und Technologiedienstleistungen in Wissenschaft und beherbergt mehr als 50 führende Experten des Bildungssektors aus 15 verschiedenen Ländern weltweit. Die Rangliste wird hauptsächlich von Indikatoren wie Lehre und Forschung bestimmt. Zusätzlich zählen aber auch Faktoren wie Innovation und die Offenheit gegenüber internationalen Studenten.

Quelle:

Artikel aus Les Echos – 14.05.2012 – http://www.lesechos.fr/entreprises-secteurs/innovation-competences/sciences/0202049644328-la-france-garde-sa-cinquieme-place-dans-le-bilan-scientifique-mondial-322728.php

 

Redakteurin:

Elodie Parisot, elodie.parisot@diplomatie.gouv.fr