logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Frankreich kann seinen dritten Platz im Ranking Innovation-Top 100 behaupten

Das Ranking “Top 100 Global Innovators”, das 2011 von der Thomson Reuters Filiale Clarivate Analytics ins Leben gerufen wurde, basiert auf vier Kriterien: die weltweite Gesamtzahl von Patenten, deren Erfolg, ihr durch Zitationen belegter Einfluss in der Welt der Wissenschaft sowie die Anzahl ihrer Nutzungen durch andere Unternehmen. Seitdem werden jährlich die 100 innovativsten Unternehmen und Forschungseinrichtungen gekürt und Frankreich konnte auch in diesem Jahr seinen dritten Platz behaupten.


Das Ranking “Top 100 Global Innovators”, das 2011 von der Thomson Reuters Filiale Clarivate Analytics ins Leben gerufen wurde, basiert auf vier Kriterien: die weltweite Gesamtzahl von Patenten, deren Erfolg, ihr durch Zitationen belegter Einfluss in der Welt der Wissenschaft sowie die Anzahl ihrer Nutzungen durch andere Unternehmen. Seitdem werden jährlich die 100 innovativsten Unternehmen und Forschungseinrichtungen gekürt und Frankreich konnte auch in diesem Jahr seinen dritten Platz behaupten.

 

Zum zweiten Mal in Folge vertreten 10 Unternehmen Frankreich in diesem Ranking. Unter ihnen sind zwei im Bereich Raumfahrt und drei im Bereich staatliche Forschung tätig. Die Automobilindustrie, die Chemiebranche und die Medizinindustrie gehören ebenfalls zu den innovativsten Unternehmen Frankreichs.

 

Der Aufbau des Rankings basiert auf der Anzahl der Patente, die in den letzten fünf Jahren veröffentlicht wurden. Die Unternehmen mit mehr als 100 Patenten haben eine Chance, es ins Ranking zu schaffen. Aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle: So berücksichtigt Clarivate Analytics ebenso die umfassende Nutzung und den Einfluss der Patente innerhalb eines gewissen Bereichs.

 

Die USA und Japan wetteifern seit 2011 um die Plätze 1 und 2, mit jeweils 39 beziehungsweise 34 Unternehmen unter den Top 100. Mit dem dritten Platz ist Frankreich das bestplatzierte Land Europas. China ist zum ersten Mal im Ranking mit einem Unternehmen (Huawei) vertreten.

 

 

Quelle: “La France solide troisième au Top 100 de l’innovation”, Presseartikel aus Les Échos, 12.01.2017 – http://www.lesechos.fr/idees-debats/sciences-prospective/0211681773102-la-france-solide-troisieme-au-top-100-de-linnovation-2056442.php

 

Redakteurin: Claire Speiser, claire.speiser@diplomatie.gouv.fr – www.wissenschaft-frankreich.de