logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Prix Fonds ″Suez Environnement Initiatives – Institut de France″

Mit dem Prix Fonds ″Suez Environnement Initiatives – Institut de France″, der am 1. Dezember 2011 gestartet wurde und bis zum 15. März 2012 mit Unterstützung der Académie des Sciences vergeben wird, sollen Projekte und Innovationen ausgezeichnet werden, die zur Entwicklung der Dienstleistungen in Sachen Wasser, Abwasserentsorgung und Abfallbewirtschaftung in den Entwicklungsländern beitragen.


Mit dem Prix Fonds ″Suez Environnement Initiatives – Institut de France″, der am 1. Dezember 2011 gestartet wurde und bis zum 15. März 2012 mit Unterstützung der Académie des Sciences vergeben wird, sollen Projekte und Innovationen ausgezeichnet werden, die zur Entwicklung der Dienstleistungen in Sachen Wasser, Abwasserentsorgung und Abfallbewirtschaftung in den Entwicklungsländern beitragen.

Die Auswahlinstanzen begutachten in erster Linie Projekte, die:
•    eine Nutzung durch die lokalen Verbraucher und beteiligten Akteure anstreben
•    eine Einbindung bzw. Beteiligung der bedürftigen Bevölkerung ermöglichen
•    sich in städtischer Umgebung bzw. im Umland umsetzen lassen.

Die Vergabe des Preises ″Suez Environnement Initiatives – Institut de France″ erfolgt in zwei Kategorien:
•    Der Prix Accès aux Services essentiels (Preis für den Zugang zu den wichtigsten Dienstleistungen) in Höhe von 50.000 € zeichnet eine Innovation aus, die von einer gemeinnützigen Einrichtung entwickelt wurde. Er zielt auf die Vernetzung von angewandter Forschung und realisierbaren Entwicklungsprojekten ab. Ziel ist es, die Innovationen einer breiten Masse bekannt zu machen, damit diese von Experten in den Bereichen Wasser, Abwasserentsorgung und Abfallbewirtschaftung in den Entwicklungsländern umgesetzt werden können. Die direkt vor Ort umsetzbaren Innovationen können technischer, organisatorischer, finanzieller oder sozialer Natur sein bzw. Instrumente zur Verbreitung von Wissen betreffen.
•    Der Prix Entrepreneuriat social (Preis für soziales Unternehmertum) in Höhe von 50.000 € zeichnet eine Initiative aus, die von einem sozialen Unternehmer getragen wird. Er zielt auf die Unterstützung von Initiativen ab, die von sozialen Unternehmern in Entwicklungsländern erarbeitet werden, um damit die Wirtschaft zu beleben, die oft ein Garant für die Schaffung von Arbeitsplätzen ist und einen Einfluss auf den Sozialplan hat, insbesondere für arme und bedürftige Bevölkerungsschichten.

Dieser Aufruf wurde am 1. Dezember 2011 auf folgenden Internetseiten gestartet:
•    http://www.institut-de-france.fr/appels-a-candidature/appel-%C3%A0-candidature-prix-suez-environnement-initiatives-jusquau-15-mars-2012
•    www.prix-initiatives.com
und läuft bis zum 15. März 2012.

Weitere Informationen unter: www. institut-de-france.fr

Quelle: Institut de France – 19.01.2012

Übersetzerin: Jana Ulbricht, jana.ulbricht@diplomatie.gouv.fr