logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Projektausschreibung: Wärmeproduktion aus festen Sekundärbrennstoffen im Abfall

Die französische Umweltministerin Ségolène Royal gab den Startschuss für die erste Projektausschreibung im Bereich “Energie EBS – Wärmeproduktion aus festen Sekundärbrennstoffen im Abfall”. Verwaltet wird das Projekt von der französischen Agentur für Umweltschutz und Energie (ADEME) und unterstützt die Entwicklung von Produktionseinheiten von Energie aus sogenannten Sekundärbrennstoffen, die aus nicht wiederverwertbaren Abfällen stammen. Nach ihrer Verarbeitung können diese Abfälle in dafür ausgestatteten Einrichtungen verwendet werden und anstelle von fossilen Brennstoffen Energie liefern.


Die französische Umweltministerin Ségolène Royal gab den Startschuss für die erste Projektausschreibung im Bereich “Energie EBS – Wärmeproduktion aus festen Sekundärbrennstoffen im Abfall”. Verwaltet wird das Projekt von der französischen Agentur für Umweltschutz und Energie (ADEME) und unterstützt die Entwicklung von Produktionseinheiten von Energie aus sogenannten Sekundärbrennstoffen, die aus nicht wiederverwertbaren Abfällen stammen. Nach ihrer Verarbeitung können diese Abfälle in dafür ausgestatteten Einrichtungen verwendet werden und anstelle von fossilen Brennstoffen Energie liefern.

 

Ersatzbrennstoffe (EBS) bzw. Sekundärbrennstoffe sind Brennstoffe, die aus Abfällen gewonnen werden. Mit zunehmender ökonomisch-ökologischer Bedeutung der Nachhaltigkeit wächst ihr Anteil an der Rohstoffwirtschaft kontinuierlich. Dabei kann es sich sowohl um feste, flüssige oder gasförmige Abfälle handeln, die in unterschiedlicher Aufbereitungstiefe für den jeweiligen Nutzungszweck aufbereitet werden.

 

Die zur Herstellung von Ersatzbrennstoff verwendeten Abfälle können aus Haushalten, Industrie oder dem Gewerbe stammen. Die Aufbereitungstiefe ist vom Einsatz des Ersatzbrennstoffes sowie von unterschiedlichen Qualitätsanforderungen des thermischen Verfahrens abhängig. Bis heute sind weder die Aufbereitung noch das Produkt Ersatzbrennstoff gesetzlich definiert.

 

Zu den Aufbereitungsschritten der hochkalorischen Fraktionen aus Gewerbeabfällen und Hausmüll gehören die Vorsortierung, die Grobzerkleinerung, die Siebklassierung, die Windsichtung sowie die Eisen- und Nichteisenabscheidung. Zusätzliche Aufbereitungsschritte zur Herstellung von Sekundärbrennstoffen sind sensorische Sortierungen und Trocknungen. Bedeutende Brennstoffparameter sind, neben den emissionsrelevanten Parametern, der Heizwert, Chlorgehalt und der Ascheanteil.

 

 

ademe

© ADEME

 

Das Ziel dieser ersten Ausschreibung ist die Entwicklung von neuen Produktionseinheiten bis zum Jahr 2025, die die voraussichtlich 1,5 Millionen zusätzlichen Tonnen pro Jahr an EBS effizient verwerten können. Dies entspricht einem Energiepotenzial von 100 MW / Jahr. Zusammen mit anderen Projekten trägt dieses Projekt zur Entwicklung und Strukturierung des Abfallverwertungssektors bei und steht ganz im Einklang mit der Förderung der Kreislaufwirtschaft, der Ressourcenschonung und der Substitution von fossilen Brennstoffen.

 

Dieser Projektaufruf richtet sich an Unternehmen in den Bereichen Industrie, Landwirtschaft und dem privaten Dienstleistungssektor. Einrichtungen, die Wärme an privat gewerblich genutzte Gebäude, lokale Behörden und Wärmenetzbetreiber liefern, sind ebenfalls förderfähig.

 

Ausgewählte Projekte erhalten von der ADEME Zuschüsse und Investitionsbeihilfen, um den Preis pro EBS-produzierte KWh im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wettbewerbsfähig zu halten. Die Ausschreibung ist Teil eines mehrjährigen Förderprogramms, das jährlich verlängert wird.
Schlüsseldaten:
Bewerbungsfrist: 16. Juni 2016

Projektauswahl: September 2016

 

Weitere Informationen:

 

Kontakt: Elisabeth Poncelet – energie.CSR@ademe.fr

 

Quelle: “[Appel à Projets] Energie CSR – produire de la chaleur à partir de Combustibles Solides de Récupération issus de déchets”, Pressemitteilung der ADEME, 01.03.2016 –

http://www.presse.ademe.fr/2016/03/appel-a-projets-energie-csr-produire-de-la-chaleur-a-partir-de-combustibles-solides-de-recuperation-issus-de-dechets.html

 

Redakteurin: Daniela Niethammer, daniela.niethammer@diplomatie.gouv.fr