logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

22. Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme im Oktober 2015 in Bordeaux

Auf Initiative des Staatssekretärs für Verkehr, Meeresangelegenheiten und Fischerei, Alain Vidalies, und des Staatssekretärs für Außenhandel, Tourismusförderung und Auslandsfranzosen, Matthias Fekl, trafen sich am 2. März 2015 französische private und öffentliche Akteure, um gemeinsam den Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme vorzubereiten, der in diesem Jahr vom 5. bis 9. Oktober 2015 in Bordeaux stattfindet.


Auf Initiative des Staatssekretärs für Verkehr, Meeresangelegenheiten und Fischerei, Alain Vidalies, und des Staatssekretärs für Außenhandel, Tourismusförderung und Auslandsfranzosen, Matthias Fekl, trafen sich am 2. März 2015 französische private und öffentliche Akteure, um gemeinsam den Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme vorzubereiten, der in diesem Jahr vom 5. bis 9. Oktober 2015 in Bordeaux stattfindet.

 

Der ITS-Weltkongress (engl. Intelligent Transport Systems) ist die weltweit größte Veranstaltung für den gesamten Bereich der intelligenten Verkehrssysteme und -services. In diesem Jahr werden 3 500 Teilnehmer aus 60 Ländern und 10 000 Besucher rund um das Thema Informationstechnik für nachhaltige Verkehrslösungen erwartet.

 

Bei dem Treffen kamen Vertreter der Regionen, Departements und der Verkehrsbetriebe sowie rund 20 große Unternehmen zusammen, die im Bereich der intelligenten Verkehrssysteme vor allem auf internationaler Ebene tätig sind.

 

Intelligente Verkehrssysteme, die sich auf Computer- und Kommunikationstechnologien stützen, sind die Grundlage für die Entwicklung neuer Formen der datengestützten Mobilität. Sie ermöglichen eine Verbesserung des Verkehrsflusses, die Erhöhung der Sicherheit und der Effizienz (v. a. der Energie) sowie eine Reduzierung der Umweltschäden.

 

Alain Vidalies und Matthias Fekl wollen den ITS-Kongress nutzen, um diesen französischen Exzellenzsektor auch auf internationaler Ebene sichtbarer zu machen und den Beitrag intelligenter Verkehrssysteme im Kampf gegen den Klimawandel hervorzuheben, insbesondere im Hinblick auf die Weltklimakonferenz im Dezember 2015 in Paris.

 

Die Akteure haben sich auf folgende Punkte geeinigt:

 

  • Organisation des ITS-Bereichs in Frankreich im Hinblick auf die gemeinsamen Ziele beim Export, der Innovation und der Bildung
  • Bündelung der Anstrengungen zur Förderung des Know-how und der französischen Exzellenz auf dem internationalen Markt intelligenter Verkehrssysteme
  • Gemeinsames Vorgehen im Kampf gegen den Klimawandel im Hinblick auf intelligente Verkehrsmittel im Rahmen der Vorbereitungen des Weltkongresses in Bordeaux
  • Stärkung der Initiativen im Bereich der intelligenten Verkehrssysteme in der „Agenda der Lösungsvorschläge“ für die Konferenz Klima Paris 2015.

 

Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung, 02.03.2015 – http://intranet.diplomatie.gouv.fr/spip.php?article61751

 

Übersetzerin: Jana Ulbricht, jana.ulbricht@diplomatie.gouv.fr