logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Das autonome Fahrzeug hält Einzug auf den französischen Straßen

Der französische Autohersteller PSA-Peugeot-Citroën hat seinen ersten Prototyp eines autonomen Fahrzeugs entwickelt. Das Modell ist ein Citroën C4 Picasso ausgestattet mit Sensoren, Radar und Kameras, der sich auch ohne Fahrer steuern lässt. Am 14. September 2015 wurde dieser Prototyp erstmals auf der Teststrecke geprüft. Seit Juli 2015 werden vier C4-Picasso-Modelle auf den Straßen der Pariser Region getestet. Bis Ende des Jahres wird der Prototyp des elektrischen Stadtautos von Renault “Next Two” [1] folgen. Auf der Grundlage des Gesetzes zum Energiewandel ist dieses Verfahren zugelassen und wird in ganz Frankreich umgesetzt.


Der französische Autohersteller PSA-Peugeot-Citroën hat seinen ersten Prototyp eines autonomen Fahrzeugs entwickelt. Das Modell ist ein Citroën C4 Picasso ausgestattet mit Sensoren, Radar und Kameras, der sich auch ohne Fahrer steuern lässt. Am 14. September 2015 wurde dieser Prototyp erstmals auf der Teststrecke geprüft. Seit Juli 2015 werden vier C4-Picasso-Modelle auf den Straßen der Pariser Region getestet. Bis Ende des Jahres wird der Prototyp des elektrischen Stadtautos von Renault “Next Two” [1] folgen. Auf der Grundlage des Gesetzes zum Energiewandel ist dieses Verfahren zugelassen und wird in ganz Frankreich umgesetzt.

 

Auf dem nächsten Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme in Bordeaux [2] werden fünf weitere Zulassungen für die Unternehmen Akka und Valeo, das ITE-Vedecom [3] und die Unternehmen für E-Shuttle-Fahrzeuge Navira [4] und Easymile [5] erteilt. Darüber hinaus bereiten mehrere Städte verschiedene Tests in ihrer Region vor. Die Massenproduktion solcher Fahrzeuge ist aufgrund der aktuellen Gesetzeslage noch lange nicht in Sicht, denn diese schreibt vor, dass der Fahrer beide Hände am Lenkrad haben muss. Ebenfalls zu klären bleiben noch die Fragen nach der Verantwortung des Fahrers und der Versicherung des Wagens nach einem möglichen Unfall.

 

Ausführliche Tests auf den Straßen müssen noch die Zuverlässigkeit der autonomen Fahrzeuge bei verschiedenen Wetter- und Verkehrslagen bestätigen. PSA-Peugeot-Citroën wird seine vier Elektrofahrzeuge auf dem Pariser Stadtring, den Autobahnen A 13 und A 14 und den Nationalstraßen N 104 und N 118, auf einer rund 2 000 km langen Strecke testen. Während der Tests ist ein Fahrer an Bord, der nur im Notfall in das Fahrgeschehen eingreifen wird. Die Auffahrt auf Autobahnen, Nachtfahrten und schlecht erkennbare Bodenmarkierungsstreifen sind die größten Hindernisse bei der Entwicklung der autonomen Fahrzeuge.

 

 

Weitere Informationen:

  • [1] Präsentation des Renault Next Two (auf Französisch):

https://group.renault.com/actualites/blog-renault/next-two-la-voiture-intelligente-made-in-renault/

  • [2] Webseite zum Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme (auf Englisch):

http://itsworldcongress.com/

  • [3] Institut für die Energiewende „emissionsfreie und intelligente Fahrzeuge und ihre Mobilität“
  • [4] Artikel aus der Lyoner Fachzeitschrift (auf Französisch):

http://www.lyoncapitale.fr/Journal/Communs/Univers/Technologies/High-tech/Navia-un-robot-navette-electrique-et-autonome-dans-les-rues-de-Lyon-video

 

Quelle: “La voiture autonome fait ses débuts sur les routes françaises”, Artikel aus Les Échos, 01.09.2015 – http://www.lesechos.fr/industrie-services/automobile/021296090071-la-voiture-autonome-fait-ses-debuts-sur-les-routes-francaises-1149678.php?9ydjCLS1DIKXItuR.99

 

Redakteur: Aurélien Gaufrès, aurelien.gaufres@diplomatie.gouv.fr