logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ein Chip um High-Tech-Produkte vor Fälschungen und Kopien zu schützen

INSIDE Secure, mit Sitz in Aix-en-Provence, ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Halbleiter für sichere Transaktionen und digitale Identitäten. Das Unternehmen hat jetzt mit “VaultIC100” ein innovatives Sicherheitsmodul auf den Markt gebracht, dass die Hersteller von High-Tech-Produkten besser vor Nachahmungen und Produktpiraterie schützen soll.


INSIDE Secure, mit Sitz in Aix-en-Provence, ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Halbleiter für sichere Transaktionen und digitale Identitäten. Das Unternehmen hat jetzt mit “VaultIC100” ein innovatives Sicherheitsmodul auf den Markt gebracht, dass die Hersteller von High-Tech-Produkten besser vor Nachahmungen und Produktpiraterie schützen soll. Im Fälschungsmarkt gehören Batterien, Ladegeräte, Druckerpatronen und Elektronikartikel, wie viele andere Produkte der Unterhaltungselektronik auch, zu den meistkopierten Waren. “Diese Fälschungen wirken sich nicht nur nachteilig auf den Umsatz und die Beschäftigung des Unternehmens aus, sondern ruinieren auch den Ruf des Unternehmen und seiner High-Tech-Produkte”, so Christian Fleutelot, CEO des Unternehmens VaultIC-Secure Microcontroller Solutions bei INSIDE Secure. Die entwickelte Lösung soll nicht nur dieses Problem lösen, sondern ist auch deutlich preiswerter als vergleichbare Systeme.

 

Mit dem Sicherheitsmodul “VaultIC100” können sich beispielsweise Drucker und Farbpatrone oder Batterie und Laptop gegenseitig identifizieren und die gemeinsame Verwendung so zulassen. Bei dieser speziellen Authentifizierung (Elliptic Curve Mutual Authentication) sendet das Hauptprodukt über das VaultIC100 eine Anfrage an das Zubehörteil, um herauszufinden, ob dieses ein autorisiertes Originalprodukt ist. Ist die korrekte Signatur vorhanden und verifiziert, kann das Zubehör verwendet werden. Diese gegenseitige Verifizierung erhöht ebenfalls die Sicherheit der Geräte gegenüber möglichen Explosionen oder dem Ausbruch eines Feuers. Zahlreiche Produkte können so vor Nachahmungen geschützt werden, einschließlich des Zubehörs für Computer oder Spielkonsolen, Elektrogeräte, Batterieladegeräte, MP3-Player, Bluetooth-Headsets und andere Geräte.

 

Das VaultIC100 integriert verschiedene Systeme zur Erhöhung der Fälschungssicherheit, wie z.B. einen Schutz gegen SPA und DPA-Angriffe (Analyse der Unterschiede bei den elektrischen Ladungen) und gegen physische Angriffe, insbesondere durch einen speziellen Schutzschild. Es ist ebenfalls mit Systemen zum Umweltschutz (Überwachung von Spannung, Frequenz und Temperatur), Lichtschutz und zur Zugriffskontrolle gegen Reverse Engineering oder das Klonen ausgestattet. Diese Mikrocomputer-Software erleichtert die nichtflüchtige Speicherung von sensiblen Daten für definierte geheime Benutzer.

 

Diese Innovation erfolgte im Rahmen des Kompetenznetzes “Solutions communicantes sécurisées” (sichere Kommunikationslösungen). Es hat seinen Sitz in der Provence und gilt als das französische Spitzencluster für Sicherheitssysteme im Bereich Mikroelektronik. Bruno Robisson, Sicherheitsexperte bei der CEA Léti in Cadarrache (Provence), präsentierte im vergangenen Monat in Dresden die neuesten state-of-the-art Designmethoden für das Sicherheitsmanagement der “Smart Devices”.

Kontakte:

– Internetseite des Unternehmens INSIDE Secure – http://www.insidesecure.com, info@insidefr.com

– Internetseite des Kompetenzclusters “Solutions communicantes sécurisées”: http://www.pole-scs.org/

– Bruno Robisson, Forschungsingenieur für Sicherheitssysteme bei der CEA Léti in Cadarrache (Provence): Bruno.robisson@cea.fr

Quellen:

– “Une puce pour préserver les produits high-tech de la contrefaçon et de la copie”, BE France 255, http://www.bulletins-electroniques.com/actualites/66403.htm

– “Smart System Integration Konferenz” in Dresden, 22.-23. März 2011

Redakteur:

Charles Collet, charles.collet@diplomatie.gouv.fr