logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Neue App für den intermodalen Verkehr: “Optimod’Lyon”

Le “Grand Lyon” (Großraum Lyon) hat mit Unterstützung der französischen Organisation für Umwelt- und Energiewirtschaft (ADEME) das Projekt einer neuen App “Optimod’Lyon” für den intermodalen Verkehr im Großraum Lyon entwickelt.


Le “Grand Lyon” (Großraum Lyon) hat mit Unterstützung der französischen Organisation für Umwelt- und Energiewirtschaft (ADEME) das Projekt einer neuen App “Optimod’Lyon” für den intermodalen Verkehr im Großraum Lyon entwickelt.

 

Optimod’Lyon ist ein urbanes Navigationssystem, das auf mehrere Echtzeitdatenbanken der Stadt zugreift und die Verfügbarkeit prüft: Bike-Sharing (die sogenannten “Vélo’v”), Taxis, städtische Verkehrsmittel (U-Bahn, Straßenbahn, Bus), Parkplätze, regionale Verkehrsmittel (Intercity-Busse und Züge) und den Fernverkehr (Züge, Fernbusse, Flüge). Die App fasst diese Daten mit persönlichen Informationen zusammen (hat man ein Fahrrad oder ein Auto zur Verfügung?) und errechnet damit den schnellsten Weg zum Ziel. Darüber hinaus stehen auch Daten über Baustellen, wetterbedingte Verspätungen usw. zur Verfügung, um so den berechneten Weg an die aktuellsten Bedingungen anpassen zu können. Die Berechnung ist dann für den Zeitraum von einer Stunde zuverlässig.

 

Die App eignet sich nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Transporteure, die mit ihr die Lieferzeit unter Echtzeitbedingungen berechnen können. Die App beinhaltet dafür auch extra eine Tourenplanungs-Funktion, mit der die Touren nach Eingabe der Lieferorte optimiert werden können. Zurzeit funktioniert die App nur im Großraum Lyon, könnte jedoch künftig auch für andere Metropolen angepasst werden.

 

Am Projekt waren zahlreiche öffentliche und private Partner beteiligt: die Universität von Lyon, das CNRS, IBM, Orange, Renault Trucks etc. Die Entwicklung von Optimod’Lyon startete 2012; heute steht die App in allen Online-Stores zur Verfügung. Dieses einzigartige Projekt wurde im Rahmen des Programmes für Zukunftsinvestitionen gefördert; insgesamt stand ihm ein Budget von 7 Mio. € zur Verfügung, das von allen Partnern finanziert wurde.

 

Weitere Informationen:

 

  • Internetseite von Optimod’Lyon (auf Englisch und Französisch): optimodlyon.com

 

Quelle: “Optimod’Lyon : lancement de l’application !”, Pressemitteilung der ADEME, 21.05.2015 – http://www.presse.ademe.fr/2015/05/optimodlyon-lancement-de-lapplication.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+ademe-presse+%28presse%29&utm_content=Netvibes

 

Redakteur: Sean Vavasseur, sean.vavasseur@diplomatie.gouv.fr