logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ein Erkennungssystem für Gegenstände und Personen

Das “Vision Lab”-Labor von Thales/CEA (Behörde für Atomenergie und alternative Energien) entwickelt derzeit im Rahmen der Erforschung der Video-Analyse ein Erkennungssystem für Objekte und Personen. Die neue Technologie wurde vor wenigen Tagen auf einer Innovationsmesse in Paris vorgestellt.   Da das System auf der Funktionsweise der Netzhaut und der Sehrinde basiert, wäre es möglich, dass […]


Das “Vision Lab”-Labor von Thales/CEA (Behörde für Atomenergie und alternative Energien) entwickelt derzeit im Rahmen der Erforschung der Video-Analyse ein Erkennungssystem für Objekte und Personen. Die neue Technologie wurde vor wenigen Tagen auf einer Innovationsmesse in Paris vorgestellt.

 

Da das System auf der Funktionsweise der Netzhaut und der Sehrinde basiert, wäre es möglich, dass Kameras eines Tages ihre Umwelt selbst erkunden oder dass Menschen, die aufgrund traumatischer Erlebnisse erblindeten, ihr Sehvermögen wiedererlangen.

 

“Vision Lab” ist eine Allianz zwischen Thales und der CEA und konzentriert sich auf die Verarbeitung und Analyse von Bildern. Das Labor ist Teil des internationalen Cluster “Smart Vision” von Thales, in dem Forschungslabore und Hochschulen zusammenarbeiten. Die im Rahmen des gemeinsamen Labors entwickelten innovativen Technologien sollen in den Bereichen Monitoring und Schutz kritischer Infrastrukturen (Bahnhöfe, Flughäfen, Städte, Industrieanlagen etc.) gegen Kriminalität eingesetzt werden.

 

 

Quellen:

– Artikel aus Industrie & Technologies – 17.06.2013 – http://www.industrie-techno.com/un-systeme-de-reconnaissance-d-objets-et-de-personnes.23964

– Pressemitteilung der CEA – 07.04.2009 – http://www.cea.fr/defense/vision-lab-thales-et-cea-associes-pour-la-video-19978

 

Redakteur: Aurélien Filiali, aurelien.filiali@diplomatie.gouv.fr