logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Neuartige Brennstoffzellen

Das CEA-LITEN [1], ein Institut des CEA Tech (Kompetenzzentrum für technologische Forschung) der CEA (französische Behörde für Atomenergie und alternative Energien), hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Unternehmen SymbioFCell, das sich mit Brennstoffzellen als tragender Säule der Mobilität der Zukunft beschäftigt, eine neue Generation von Bipolarplatten entwickelt.


 

Das CEA-LITEN [1], ein Institut des CEA Tech (Kompetenzzentrum für technologische Forschung) der CEA (französische Behörde für Atomenergie und alternative Energien), hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Unternehmen SymbioFCell, das sich mit Brennstoffzellen als tragender Säule der Mobilität der Zukunft beschäftigt, eine neue Generation von Bipolarplatten entwickelt.

 

Mit dieser Technologie gehören das CEA-LITEN und SymbioFCell hinsichtlich der Leistung von PEMFC-Zellen [2] nun zur Spitze im internationalen Vergleich.

 

Bipolarplatten müssen sowohl den Gas- und Wasserdurchfluss als auch die Funktion des Stromkollektors in den Wasserstoff-Brennstoffzellen gewährleisten. Aus diesem Grund sind sie für die Leistung des Systems von entscheidender Bedeutung.

 

Im Rahmen des 2010 gestarteten Forschungsprojekts wurden alle vorher definierten Ziele erreicht:

  • Erhöhung der Leistung
  • Verringerung der Menge an verwendeten seltenen Metallen/Erden
  • Vereinfachung der Montage für eine industrielle Serienproduktion
  • Verringerung des Volumens der Brennstoffzellen um fast die Hälfte

 

Diese neue Generation bietet eine Leistung von 2,9 kW pro Liter und gehört damit zu den besten derzeit verfügbaren Technologien in diesem Bereich. Durch eine Optimierung der Elektrodenmaterialien konnte darüber hinaus bei gleicher Leistung ein geringeres Volumen erreicht werden. Auch die Anzahl der Komponenten wurde verringert, was die Montage der Brennstoffzelle erleichtert und damit die Kosten bei der Serienproduktion um mehr als die Hälfte reduziert.

 

Dank dieser Verbesserungen ist nun die Entwicklung leistungsfähigerer Brennstoffzellen im industriellen Maßstab für alle Fahrzeugtypen zu Kosten möglich, die mit denen aktueller Dieselfahrzeuge vergleichbar sind.

 

[1] LITEN – das Innovationslabor für neue Energietechnologien in Grenoble und Chambéry

[2] Die PEMFC (engl. Proton Exchange Membrane Fuel Cell) – Protonenaustauschmembran-Brennstoffzelle – ist eine Niedrigtemperatur-Brennstoffzelle, die vorwiegend bei tragbaren bzw. mobilen Anwendungen zum Einsatz kommt.

 

 

Quelle: Pressemitteilung der CEA – 26.11.2013http://www.cea.fr/le-cea/actualites/nouvelle-generation-de-piles-a-combustible-a-hyd-124826

 

Redakteur: GrégoryArzatian, gregory.arzatian@diplomatie.gouv.fr