logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Gemeinsamer Lehrstuhl für Optoelektronik und Photonik der Universität Paris-Süd und PSA Peugeot Citroën

Die Universität Paris-Süd und der französische Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën haben am 22. Mai 2012 ein Übereinkommen zur Schaffung eines gemeinsamen Lehrstuhls für Optoelektronik und Photonik unterzeichnet. Dieser Lehrstuhl ist die erste offizielle Anerkennung der Zusammenarbeit des französischen Unternehmens mit einer Universität.


Die Universität Paris-Süd und der französische Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën haben am 22. Mai 2012 ein Übereinkommen zur Schaffung eines gemeinsamen Lehrstuhls für Optoelektronik und Photonik unterzeichnet. Dieser Lehrstuhl ist die erste offizielle Anerkennung der Zusammenarbeit des französischen Unternehmens mit einer Universität.

 

Der Lehrstuhl widmet sich der Forschung, Lehre und der internationalen Entwicklung in den Bereichen Optik, Photonik, Optoelektronik und Plasmonik und wird rund 10 Wissenschaftler beider Einrichtungen beschäftigen. “Die Entwicklungen in der Optik beziehen sich heute in erster Linie auf die LED-Beleuchtung. Künftig sollen sie jedoch auf technischere Anwendungen ausgerichtet werden, wie zum Beispiel auf die Fahrerassistenz oder die Steuerung eines Motors durch optische Kontrollsysteme”, erklärt Sylvain Allano, Direktor für Wissenschaft und Zukunftstechnologien bei PSA.

 

 

Quellen:

– Pressemitteilung der Universität Paris-Süd – 22/05/2012 – http://www.u-psud.fr/fr/la_recherche/actualites.html

– Artikel aus les Echos – 29/05/2012 – http://www.lesechos.fr/entreprises-secteurs/innovation-competences/technologies/0202077199704-psa-et-l-universite-paris-sud-creent-une-chaire-dediee-au-vehicule-de-demain-327799.php

 

Redakteur: Lucas Ansart, lucas.ansart@diplomatie.gouv.fr