logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2021 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

Ziel der Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland ist die Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation durch die Förderung der Mobilität nach Frankreich von Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden, die in einem in Deutschland ansässigen Labor bzw. Forschungsinstitut tätig sind.

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2021 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

 Ziel der Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland ist die Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation durch die Förderung der Mobilität nach Frankreich von Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden, die in einem in Deutschland ansässigen Labor bzw. Forschungsinstitut tätig sind.

Diese Mobilitätsstipendien ermöglichen in Deutschland tätigen Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden einen Forschungsaufenthalt in einem Labor bzw. Forschungsinstitut in Frankreich.

Das Mobilitätsstipendium ermöglicht die Finanzierung eines Aufenthalts von maximal drei Monaten zwischen April und Dezember 2021.

Die Begünstigten des Programms erhalten monatliche Pauschalbeträge von 1300 € (Doktorand*innen), 1 800 € (Post-Doktorand*innen) und 2 300 € (Forscher*innen) sowie die Transportkosten. Das Mobilitätsstipendium wird im Rahmen einer Vereinbarung zwischen dem Begünstigten und der Französischen Botschaft auf das vom Begünstigten in besagter Vereinbarung angegebene Konto überwiesen.

Bei der Einrichtung, die sich zur Aufnahme eines/einer Kandidaten/in bereit erklärt, muss es sich um ein in Frankreich ansässiges Labor bzw. ein Forschungsinstitut handeln, dem gegebenenfalls sämtliche zur Aufnahme des Begünstigten notwendigen Schritte obliegen.

Bewerben können sich alle Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden, die vor max. 7 Jahren promoviert haben und an einer deutschen Forschungseinrichtung arbeiten. Förderfähig sind alle Forschungsbereiche.

Die über das Mobilitätsprogramm Geförderten müssen im Anschluss einen Tätigkeitsbericht von max. zwei Seiten in deutscher, englischer oder französischer Sprache unter attache-science.berlin-amba@diplomatie.gouv.fr einreichen, in dem die Ergebnisse ihres Aufenthaltes aufgeführt sind.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens zum 26. März 2021 im pdf-Format unter folgender Adresse eingereicht werden: attache-science.berlin-amba@diplomatie.gouv.fr.

Download der Ausschreibung

Quelle: Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland

Kontakt: Thomas Simon, thomas.simon@diplomatie.gouv.fr