logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Agenda

Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2016 55,8 Mrd. € – davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 104 Mrd. € – davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. (Quelle : OWZE) Seit 1901 gingen 129 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 14 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Our latest posts

Save the date : 6. Deutsch-französischer Informationstagfür Nachwuchswissenschaftler am 12. Juli

Save the date : 6. Deutsch-französischer Informationstagfür Nachwuchswissenschaftler am 12. Juli

Wir freuen uns, Sie zum Informationstag für Nachwuchswissenschaftler einzuladen, der von der Deutsch-Französischen Universität, der Französischen Botschaft, Campus France Deutschlandund dem Institut françaisDeutschland organisiert wird.

Quantum Science and Technologies at the European Campus (QUSTEC)

Quantum Science and Technologies at the European Campus (QUSTEC)

QUSTEC offers 39 early-stage researchers interdisciplinary, intersectoral and internationaltraining in the field of quantum science and technologies (QST)

Konferenz Centre Virchow-Villermé: Chances and Implications of Digitalization in Healthcare in Germany and France am Freitag 28. Juni 2019 in der Französischen Botschaft

Konferenz Centre Virchow-Villermé: Chances and Implications of Digitalization in Healthcare in Germany and France am Freitag 28. Juni 2019 in der Französischen Botschaft

Die Französische Botschaft ist zum wiederholten Mal Gastgeberin und Mitveranstalterin einer deutsch-französischen Konferenz des Centre Virchow-Villermé für Public Health Paris-Berlin. In diesem Jahr steht die Digitalisierung des Gesundheitssystems in Deutschland und Frankreich im Zentrum der Veranstaltung.

Seltene #Erden, und was dann?

Seltene #Erden, und was dann?

Aus Gründen, die wenig mit der Reichhaltigkeit ihrer Vorkommen zu tun haben, könnten die Probleme bei der Versorgung mit sogenannten “seltenen” Erden den ökologischen Wandel behindern. Die Chemie hat einige Lösungen zu bieten, wie Michel Latroche, Forschungsdirektor am CNRS und am “Institut de Chimie et des Matériaux Paris-Est” sowie Mitglied der Geschäftsleitung des “Groupement de Recherche Thermoélectricité” erklärt.

KONFERENZ :  Wissenschaft zum wohle der Gesellschaft ? und Zeremonie Preisverleihung Forcheurs – Jean Marie Lehn am 24. Juni in der Französischen Botschaft

KONFERENZ : Wissenschaft zum wohle der Gesellschaft ? und Zeremonie Preisverleihung Forcheurs – Jean Marie Lehn am 24. Juni in der Französischen Botschaft

Die Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland organisiert in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Hochschule unter der Schirmherrschaft von Professor Jean-Marie Lehn einen Wettbewerb, um ein Team von jungen Forschern aus der französischen und deutschen Wissenschaft auf der Grundlage der hervorragenden Zusammenarbeit in den Bereichen Chemie, Gesundheit oder Pharmakologie auszuzeichnen.

Austausch von Wissenschaftsjournalisten zwischen PARIS und BERLIN

Austausch von Wissenschaftsjournalisten zwischen PARIS und BERLIN

Vor etwa 18 Monaten trafen sich Yves Sciama vom AJSPI (Französischer Verband der Wissenschaftsjournalisten) und Volker Stollorz vom WPK (Deutscher Verband der Wissenschaftsjournalisten) zu einer Konferenz. Im Laufe der Gespräche wurde deutlich, dass die beiden Verbände viel gemeinsam haben und insbesondere ein ähnliches Verständnis von der Besonderheit des Wissenschaftsjournalismus. Vor diesem Hintergrund wurden sie Gründungsmitglieder der neuen European Federation for Science Journalism.

Konferenz « Marine Expeditions For Climate »

Konferenz « Marine Expeditions For Climate »

Schiffsexpeditionen und die damit verbundenen Entdeckungen und technologischen Fortschritte haben schon immer die öffentliche Phantasie angeregt. Heutzutage spielen sie eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, den Klimawandel und seine Auswirkungen auf unsere Ökosysteme zu verstehen.

Frankreich. Der erste #Nanosatellit, der der Beobachtung der Polarlichterdient, wird bald im Weltraum eingesetzt.

Frankreich. Der erste #Nanosatellit, der der Beobachtung der Polarlichterdient, wird bald im Weltraum eingesetzt.

Das Universitäts-Weltraumzentrum Grenoble hat AMICal Sat entwickelt, den erstenNanosatelliten, der sich der optischen Beobachtung der nördlichen und südlichen Polarlichterwidmet. Er wird Ende Juni 2019 aus Russland ins All geschickt.

Die DFH auf der „VivaTech“-Messe in Paris (16. bis 18. Mai 2019)

Die DFH auf der „VivaTech“-Messe in Paris (16. bis 18. Mai 2019)

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) beteiligt sich dieses Jahr zum zweiten Mal an der internationalen Technologie- und Start-up-Messe „VivaTech“, die vom 16. bis zum 18. Mai 2018 in Paris stattfindet. Gemeinsam mit sieben renommierten Partnerinstitutionen (Arts et Métiers ParisTech, Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer, INSA Lyon, Institut Mines-Télécom, KIT, TU München, Universität Passau) wird sie dort mit dem Gemeinschaftsstand „Deutsch-Französischer Hub – Industrie 4.0“ vertreten sein.

Ein Videospiel zum Erkennen von #Alzheimer

Ein Videospiel zum Erkennen von #Alzheimer

Sea Hero Quest ist ein von Neurowissenschaftlern entwickeltes Videospiel zur Einschätzung der räumlichen Orientierung, deren Abnahme ein Hinweis für eine Alzheimer-Erkrankung sein kann. Dank des Erfolgs des Spiels erhielten die Forscher Zugang zu den Ergebnissen von 4 Millionen Menschen weltweit, eine Premiere für eine solche Studie.