logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ebola

Lyon führend in der Bioforschung

Mit großen Konzernen wie Sanofi und Biomérieux, zahlreichen KMU und Start-ups und dem größten europäischen P4-Labor ist Lyon führend in der Forschung im Bereich Biowissenschaften.

Ebola: Vorläufige Ergebnisse der klinischen Studie in Guinea

Am 17. Dezember 2014 wurde eine vom Inserm [1] geleitete klinische Studie in Guinea gestartet. Sie zielt darauf ab, die Effizienz von Favipiravir, ein von einem japanischen Unternehmen vertriebenes antivirales Medikament, zu untersuchen, um die Mortalität der mit Ebola infizierten Menschen in Guinea zu senken. Favipiravir wurde bereits gegen Grippe an Menschen getestet, und seine Effizienz gegen Ebola konnte sowohl in vitro als auch an Mäusen bewiesen werden.

Ebola: klinische Studie in Guinea gestartet

In Guinea dauert die Ebola-Epidemie nach einem Jahr noch immer an. Neben den Maßnahmen zur Überwachung, Kontrolle und der Übernahme von Pflegekosten ist die Suche nach innovativen Therapiemethoden zur Verringerung der Mortalität nach wie vor notwendig. Favipiravir (T705) ist ein von einer japanischen Firma vertriebenes antivirales Medikament, das bereits gegen Grippe am Menschen getestet wurde und großes Potenzial bei der Bekämpfung von Ebola zeigt. Seine Effizienz konnte in vitro und an Mäusen bewiesen werden.