logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Elektromobilität

Parknow LongTerm: das Angebot von BMW Frankreich zur Elektromobilität

Gemeinsam mit vier Parkplatzbetreibern (Effia, Lyon parc Auto, Parclub und Parcus) bietet BMW Frankreich seinen Kunden einen neuen Service an: die Vermietung von Langzeit-Parkplätzen mit Ladesäulen für BMWi-Modelle. Die Parkplätze befinden sich in öffentlichen und privaten Parkhäusern und ermöglichen den Anwohnern, ihr Fahrzeug langfristig zu parken und es gleichzeitig aufzuladen.

Frankreich europaweit Marktführer bei Elektroautos

Frankreich hat europaweit den größten Markt für Elektroautos. Grund dafür sind die umweltfreundlichen politischen Maßnahmen auf Landes- und Regionalebene sowie ein breites Angebot der französischen Autohersteller.

Start der Hirtzman-Mission: Förderung von Hybrid- und Elektroautos und Errichtung von Ladestationen

Die Minister Arnaud Montebourg, Delphine Batho und Frédéric Cuvillier haben den Startschuss für die Hirtzman-Mission gegeben, die auf den Ausbau der Ladestationen für elektrisch und hybrid betriebene Fahrzeuge und die Entwicklung der Elektromobilität in Frankreich abzielt. Diese Mission wurde am 25. Juli 2012 im Rahmen des „plan automobile“ angekündigt.

Erarbeitung von Sicherheitsmaßnahmen für Ladeinfrastrukturen für Elektroautos

Ziel des französischen Nationalplans zur Entwicklung der Plug-in-Hybrid- und reinen Batteriefahrzeuge ist es, bis 2020 zwei Millionen Elektroautos in Frankreich auf die Strasse zu bringen.

Senator Louis Nègre übergibt Bericht über die Ladeinfrastrukturen für Elektroautos

Dem Bericht zufolge wird der Markt für CO2-freie Autos in Europa ab 2020 auf 20 bis 50 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt, davon allein 7,5 Milliarden Euro in Frankreich.

MOVE IN PURE – Neues Konzept zur “intelligenten” Aufladung von Elektrofahrzeugen

Die Compagnie Nationale du Rhône (CNR), eine Tochtergesellschaft des Gaskonzerns GDF-Suez, hat sein neues Konzept zur “intelligenten” Aufladung von Elektrofahrzeugen vorgestellt: MOVE IN PURE.

Neues Projekt zur Entwicklung eines kohlenstoffdioxidfreien Autos

Vor Kurzem wurde eine auf drei Jahre angelegte neue “innovative Plattform für eine verbesserte energetische Effizienz” (PIME – Plate-forme innovante pour une meilleure efficacité énergétique) ins Leben gerufen. Unter der Leitung des französischen Erdölinstituts (IFP) besteht das Ziel dieses Projektes darin, ein Fahrzeug mit sehr geringem CO2-Ausstoß zu entwickeln, das mit einem spritsparenden Motor ausgestattet ist, der mit einem Benzin-Ethanol-Gemisch betrieben wird.

Renault schließt Partnerschaftsabkommen mit Rouen und Leclerc

Der französisch-japanische Hersteller Renault-Nissan hat im Rahmen der internationalen Automobil-Ausstellung in Paris am 11. Oktober 2010 Verträge mit der Städtegemeinschaft Rouen (CREA) und der Leclerc-Gruppe abgeschlossen. Das Unternehmen will damit den Aufbau von neuen Lade-Infrastrukturen für Elektroautos fördern.