logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Gay-Lussac-Humboldt-Preis

Gewinner des Gay-Lussac-Humboldt-Preises 2015

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2016, der den Jahrestag der Unterzeichnung des Elysee-Vertrages würdigt, verliehen die Ministerin für Bildung, Hochschulen und Forschung, Najat Vallaud-Belkacem, und der Staatssekretär für Hochschulen und Forschung, Thierry Mandon, den Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2015.

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2015

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis ist ein 1981 vom französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing und seinem Amtskollegen Bundeskanzler Helmut Schmidt auf Empfehlung der deutschen und französischen Forschungsministerien geschaffener deutsch-französischer Wissenschaftspreis.

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2014

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis ist ein 1981 vom französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing und seinem Amtskollegen Bundeskanzler Helmut Schmidt auf Empfehlung der deutschen und französischen Forschungsministerien geschaffener deutsch-französischer Wissenschaftspreis.

Hubert Garavel mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Preis ausgezeichnet

Hubert Garavel, Leiter des Projektteams VASY, ist der vierte französische Wissenschaftler, der mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Preis im Bereich Informatik ausgezeichnet wurde. Vor ihm erhielt Alain Bensoussan, der ehemalige Vorsitzende des INRIA, im Jahr 1983 diese Anerkennung.