logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Herzinsuffizienz

Kampf gegen Herzinsuffizienz: zwei wichtige Fortschritte

Herzinsuffizienz ist die krankhafte Unfähigkeit des Herzens, die vom Körper benötigte Blutmenge ohne Druckanstieg in den Herzvorhöfen zu fördern. Diese Krankheit betrifft 5 bis 6 Millionen Europäer und kann verschiedene Ursachen haben (Herzinfarkt, Herzklappenerkrankung, Bluthochdruck, etc.). Die Symptome sind Kurzatmigkeit, Fuß-Ödeme und Luftnot beim Hinlegen.

Zwei neue Therapieansätze für Herzinsuffizienz wurden vor kurzem erfolgreich getestet: Innerhalb von nur wenigen Tagen wurde bekannt, dass der zweite Patient mit einem künstlichen Herz der Firma Carmat nach Hause entlassen wurde, und dass erstmals Herzzellen, die aus embryonalen Stammzellen gewonnen wurden, im Georges Pompidou European Hospital transplantiert wurden.