logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Krebstherapien

Kaltes Plasma für die Biologie und die Medizin

In der Plasmatherapie wurden in den letzten zehn Jahren bedeutende Fortschritte errungen, sowohl bei der Behandlung von Wunden und Geschwüren, als auch in der Dermatologie, der Hämatologie, der Zahnchirurgie und der Behandlung von Krebserkrankungen. Antoine Rousseau, Forschungsdirektor am CNRS [1] und Spezialist für kaltes Plasma, untersucht seit drei Jahren am Labor für Plasmaphysik [2] die Anwendungsmöglichkeiten dieses Plasmas in der Biologie und der Medizin. Er beschäftigt sich vor allem mit dem Einfluss der Plasmatherapie auf Tumore und mit den grundlegenden Mechanismen von Zellreaktionen, sobald diese Zellen auf Plasma treffen.

Oncodesign und Banook Central Imaging unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung für die Entwicklung von Biomarkern in der klinischen Bildgebung

Ziel dieser international ausgerichteten Partnerschaft ist es, Akteuren der klinischen Forschung neue Biomarker und Protokolle für die Bildanalyse zur Verfügung zu stellen, wodurch zwischen den präklinischen und den klinischen Phasen bei der Entwicklung von Krebstherapien ein Kontinuum geschaffen wird.