logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Luftverschmutzung

Messung der Luftverschmutzung durch Tauben

In Zusammenarbeit mit DigitasLbi [1] hat das französische Start-up Plume Lab die Aktion “Pigeon Air Patrol” in London durchgeführt. Zehn abgerichtete Tauben wurden mit einem Sensor von 25 Gramm und einen Standortbestimmungsgerät GPS ausgerüstet, um die Ozonkonzentration, Stickstoffdioxide und flüchtige organische Verbindungen zu messen. Ziel diese Erprobung ist es, über drei Tage den Grad der Luftverschmutzung in London in der Hauptverkehrszeit zu quantifizieren.

Straßenbahnen und Busse sollen elektrisch werden

Paris leidet seit Tagen unter einer dramatischen Luftverschmutzung. Als Konsequenz wurde der Autoverkehr von der Regierung stark eingeschränkt [1]. Die beiden Ankündigungen der Pariser Verkehrsbetriebe RATP und des französischen Konzerns Bolloré könnten also kaum zu einem passenderen Zeitpunkt kommen.