logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Néel Institut

Néel-Institut Grenoble – Einweihung des Gebäudes für Nanowissenschaften

Das Néel-Institut ist ein Labor für Physik der kondensierten Materie mit einer hohen interdisziplinären Kompetenz in Chemie, Technik und Biologie

Kostengünstige Herstellung von halbleitenden Nanostreifen aus Graphen

Ein französisch-amerikanisches Forscherteam [1] hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich halbleitende Nanostreifen aus Graphen in großem Maßstab herstellen lassen [2].

Graphen ist eine Modifikation des Kohlenstoffs mit zweidimensionaler bienenwabenförmiger Struktur, in der jedes Kohlenstoffatom von drei weiteren umgeben ist. In Graphen bewegen sich die Elektronen schneller als in jedem anderen Material, wodurch es eine extrem hohe elektrische Leitfähigkeit besitzt, die großes Potential für Anwendungen in der Hochfrequenzelektronik verspricht. Für die Mikroelektronik werden jedoch halbleitende Eigenschaften gesucht, also Werkstoffe, die hinsichtlich ihrer elektrischen Leitfähigkeit sowohl als Leiter als auch als Nichtleiter eingesetzt werden können [3].