logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Schwimmende Windkraftanlage

Schwimmende Windkraftanlage getestet

Das Labor für Strömungstechnik der Ingenieurhochschule (Ecole Centrale) in Nantes [1] hat ein System entwickelt, das gleichzeitig den Seegang und den Wind simulieren kann. Mit Hilfe dieser Anlage ist es möglich, schwimmende Windkraftanlagen in einem verkleinerten Maßstab umfassend zu testen. Die Ecole Centrale brauchte insgesamt zwei Monate um das 50 x 30 Meter große Seegangsbecken und den Windkanal auszurichten. Mit dem im Juli 2012 getesteten 1/50 Versuchsaufbau konnten Wellen von bis zu 20 cm erzeugt werden. In der Realität entspräche dies 10 m hohen Wellen.