logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Eine Sommerschule der Deutsch – Französischen Hochschule (2014), eine Kooperation zwischen der Universität Potsdam und den Archives Husserl an der École normale supérieure (ENS) Paris

Die Deutsche-Französische Hochschule organisiert eine Sommerschule (2014).
Das Thema: Das Leben im Menschen oder der Mensch im Leben? Deutsch-Französische Genealogien zwischen Anthropologie und Anti-Humanismus


Die Deutsche-Französische Hochschule organisiert eine Sommerschule (2014).

 

Das Thema: Das Leben im Menschen oder der Mensch im Leben? Deutsch-Französische Genealogien zwischen Anthropologie und Anti-Humanismus

 

Das Ziel unserer Sommerschule besteht folglich darin, die Antworten, die im vergangenen Jahrhundert von französischer wie von deutscher Seite auf die Frage nach dem (möglichen) spezifischen Standort des „Menschen“ im „Leben“ vorgetragen worden sind, miteinander zu konfrontieren: Ist der Mensch eine Figur, die (im Leben und für das Leben) „einen Unterschied macht“ (z.B. Scheler, Plessner, Gehlen, auch Blumenberg), so dass sich die philosophische Analyse auf die Sichtweise konzentrieren müsste, in der dem Menschen das Leben erscheint? Oder ist eher ein Standpunkt angemessen, der eine solche Perspektive als anthropomorphe Illusion verwirft und sich stattdessen einer Wissenschaft jener Strukturen verschreibt, die den illusorischen Effekt, es ginge um die Problematik des „Menschen“, allererst ermöglicht haben (z.B. Foucault, Althusser, Derrida, Deleuze, Canguilhem)?

 

Ort und datum der Veranstaltung: Paris, ENS/21.-25.07.2014

 

Bewerbung: Das Bewerbungsdossier sollte ca. 400 Worte lang sein. Wichtig: Jede/r BewerberIn soll sich einem der Themen (bzw. Tage) der Sommerschule zuordnen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: caterina.zanfi@ens.fr oder thomas.ebke@gmx.net Format der Dokumente: .doc oder .rtf.
Bewerbungsschluss ist der 09.05.2014

 

Mehr Informationen: hier