logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Agenda

Mai 2022

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2016 55,8 Mrd. € – davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 104 Mrd. € – davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. (Quelle : OWZE) Seit 1901 gingen 129 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 14 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Our latest posts

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Ab den 1. Januar 2022 ist Frankreich für die nächsten sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union innehaben. Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern wird Frankreich eine tragende Rolle dabei spielen, die Verhandlungen für ein souveräneres Europa, ein neues europäisches Wachstumsmodell und ein menschliches Europa voranzutreiben.

CERN erzielt Fortschritte hin Open-Access-Publikationen

CERN erzielt Fortschritte hin Open-Access-Publikationen

2014 hat die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN) eine Politik verabschiedet, die vorsieht, dass alle Artikel, die von CERN-Autor:innen verfasst wurden und Originalforschung im Rahmen eines Peer-Review-Verfahrens darstellen, frei zugänglich veröffentlicht werden sollen; die Publikationen werden der ganzen Welt kostenlos zur Verfügung gestellt, so dass sie gelesen werden können und ihre Inhalte unter Angabe der Quelle übernommen werden können.

Bilanz der Erklärung von Marseille über die internationale Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation

Bilanz der Erklärung von Marseille über die internationale Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation

Im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft wurde am 8. März 2022 in Marseille eine Konferenz für einen globalen Ansatz für Forschung, Innovation und Hochschulbildung veranstaltet. Anschließend wurde eine Erklärung zur internationalen Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation verabschiedet.

Arkema, CNRS, die Universität Claude Bernard Lyon 1 und CPE Lyon schließen sich zusammen, um die Batterien der Zukunft zu entwerfen

Arkema, CNRS, die Universität Claude Bernard Lyon 1 und CPE Lyon schließen sich zusammen, um die Batterien der Zukunft zu entwerfen

Ein immer größerer Teil des tragbaren Energiebedarfs wird durch mobile Energiespeicher wie Lithium-Ionen-Batterien gedeckt werden. Arkema, CNRS, die Universität Claude Bernard Lyon 1 und CPE Lyon haben nun iHub Poly-9 gegründet. Dieses gemeinsame Labor wird sich der Entwicklung neuer, leistungsfähiger Materialien aus Fluorpolymeren widmen, die für zukünftige Generationen von Batterien bestimmt sind

Grippe: Wissenschaftler des INSERM eröffnen neue Wege für innovative Behandlungsmethoden

Grippe: Wissenschaftler des INSERM eröffnen neue Wege für innovative Behandlungsmethoden

Die saisonale Grippe stellt eine große Herausforderung für die öffentliche Gesundheit dar, da sie nach wie vor mit einer hohen Sterblichkeitsrate (zwischen 10 und 15 000 Personen jedes Jahr in Frankreich), insbesondere bei älteren und/oder immungeschwächten Menschen, einhergeht und erhebliche sozioökonomische Kosten (Krankenhausbelastung und Fehlzeiten) verursacht. Während die Impfung und die derzeit verfügbaren Behandlungen nur begrenzt wirksam sind, versuchen Forschungsteams, neue Behandlungsansätze zu entwickeln.

Deutsch-französische Konferenz über digitale Souveränität: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Deutsch-französische Konferenz über digitale Souveränität: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft organisiert die Deutsch-Französische Akademie für die Industrie der Zukunft (Kooperation zwischen der Technischen Universität München und dem Institut Mines-Télécom) gemeinsam mit der Französischen Botschaft in Deutschland und mit Unterstützung der Bayerischen Staatskanzlei eine deutsch-französische Konferenz mit dem Titel: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Die Europäische Union plant die Eröffnung einer Vertretung in San Francisco zu einem Zeitpunkt, da das Europäische Parlament zwei Regulierungen verabschiedet hat, die Auswirkungen auf die Big Tech haben.

Die Europäische Union plant die Eröffnung einer Vertretung in San Francisco zu einem Zeitpunkt, da das Europäische Parlament zwei Regulierungen verabschiedet hat, die Auswirkungen auf die Big Tech haben.

Laut der US-amerikanischen Tageszeitung Politico plant die Europäische Union die Eröffnung einer Vertretung in San Francisco, in der Nähe des Ortes, an dem ein Großteil der Tech-Giganten wie Apple, Google und Meta ihren Sitz haben. Dieser Schritt erfolgt zu einer Zeit, in der sich die Nutzungsbedingungen dieser Unternehmen mit der Verabschiedung des Digital Service Act und demnächst auch des Digital Market Act geändert haben.

Deutsch-Französisches Projekt R4Agri: Künstliche Intelligenz für die Landwirtschaft

Deutsch-Französisches Projekt R4Agri: Künstliche Intelligenz für die Landwirtschaft

Ob ein Landwirt einen Traktor steuert, ein Agrarproduzent eine optimierte Ausbringungskarte berechnet oder ein zukünftiger Agrarroboter ökonomisch und ökologisch nachhaltig autonom agieren soll – sie alle müssen sich an fachliche und rechtliche Regeln halten, die auch im Einklang mit der aktuellen Gesetzgebung in vielen europäischen Ländern und Regionen stehen. Diese Regeln in einem Entscheidungshilfesystem oder […]

EU-Mission: 100 intelligente und klimaneutrale Städte ausgewählt, darunter neun französische Städte

EU-Mission: 100 intelligente und klimaneutrale Städte ausgewählt, darunter neun französische Städte

Die Europäische Kommission hat am 28. April 2022 die 100 Städte bekanntgegeben, die im Rahmen ihrer Mission, bis 2030 100 intelligente und klimaneutrale Städte zu schaffen, ausgewählt wurden. Die Gewinner aus den 27 Mitgliedstaaten sind aufgerufen, “Klimastadt-Verträge” auszuarbeiten, die einen umfassenden Plan zur Klimaneutralität in allen Bereichen wie Energie, Gebäude, Abfallwirtschaft und Verkehr sowie die entsprechenden Investitionen vorsehen. Neun französische Gebietskörperschaften wurden ausgewählt: die Gemeindeverbände Angers Loire Métropole, Bordeaux Métropole, Dijon Métropole, Grenoble Alpes Métropole, Nantes Métropole sowie Lyon, Marseille, Paris und Dunkerque.

Frankreich unterzeichnet Abkommen über den Beitritt zur internationalen Organisation “Square Kilometre Array Observatory (SKAO)”

Frankreich unterzeichnet Abkommen über den Beitritt zur internationalen Organisation “Square Kilometre Array Observatory (SKAO)”

Das Abkommen über den Beitritt Frankreichs zur zwischenstaatlichen Organisation SKAO wurde am Montag, den 11. April in London von Catherine Colonna, der französischen Botschafterin im Vereinigten Königreich, und Simon Berry, dem Chefberater des Generaldirektors von SKAO, Phil Diamond, im Beisein der Vorsitzenden des SKAO-Verwaltungsrates, Catherine Cesarsky, unterzeichnet.

Das Synchrotron von Grenoble und die Operando-Methode: Eine neue Ära in der Erforschung der Materie

Das Synchrotron von Grenoble und die Operando-Methode: Eine neue Ära in der Erforschung der Materie

Die Nutzung von Synchrotronstrahlung für sogenannte Operando-Analysen ist eine Möglichkeit, die Grenzen des Wissens in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Materialwissenschaften, Archäologie und Geowissenschaften zu erweitern und Antworten auf bedeutende globale Probleme in den Bereichen Gesundheit, Energiespeicherung und Umwelt zu finden. Diese Methode, die bei Wissenschaftlern auf wachsendes Interesse stößt, eröffnet eine neue Ära in der Erforschung von Materie und komplexen Metallen.