logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Agenda

Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2016 55,8 Mrd. € – davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 104 Mrd. € – davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. (Quelle : OWZE) Seit 1901 gingen 129 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 14 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Our latest posts

Zwei Projektausschreibungen zur deutsch-französischen Zusammenarbeit im Bereich Künstliche Intelligenz

Zwei Projektausschreibungen zur deutsch-französischen Zusammenarbeit im Bereich Künstliche Intelligenz

In Übereinstimmung mit dem Aachener Vertrag, der die Künstliche Intelligenz zu einem Schwerpunkt der deutsch-französischen Zusammenarbeit machen will, startet der Wissenschaftlich-Technologische Dienst der Französischen Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem französischen Forschungsinstitut für Informatik und Automatik (Inria) zwei Projektausschreibungen “Procope zum Thema KI”.

Frankreich Infoveranstaltung France Info Meeting | Spring 2019

Frankreich Infoveranstaltung France Info Meeting | Spring 2019

Begleitend zur 5. Ausschreibung für gemeinsame F&E-Projekte zwischen Deutschland und Frankreich bieten BPiFrance und die AiF Projekt GmbH eine Informationsveranstaltung mit vertiefender Beratung an.

Die Staatssekretärin beim ministre d’Etat, Minister für den ökologischen und solidarischen Wandel, #Brune Poirson, wurde für zwei Jahre zur Vizepräsidentin der #Umweltversammlung der Vereinten Nationen (#UNEA) ernannt

Die Staatssekretärin beim ministre d’Etat, Minister für den ökologischen und solidarischen Wandel, #Brune Poirson, wurde für zwei Jahre zur Vizepräsidentin der #Umweltversammlung der Vereinten Nationen (#UNEA) ernannt

Die Staatssekretärin beim ministre d’Etat, Minister für den ökologischen und solidarischen Wandel, Brune Poirson, wurde für zwei Jahre zur Vizepräsidentin der Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA) ernannt. Für diese Position können nur amtierende Minister gewählt werden. Frankreich hat diese Position zum ersten Mal inne.      

„Die menschliche Haut“, eine #Ausstellung im #Musée de l’Homme in Paris vom 13. März bis 13. Juni 2019.

„Die menschliche Haut“, eine #Ausstellung im #Musée de l’Homme in Paris vom 13. März bis 13. Juni 2019.

Als Hülle des Lebens und der Identität, als Marker der Zeit und der Umwelt ist die Haut unser größtes Organ.

Bewerbungsaufruf für die Stelle eines Forschungsgruppen-Leiters im GReD (Labor für Genetik, Fortpflanzung und Entwicklung) – CLERMONT-FERRAND, FRANKREICH

Bewerbungsaufruf für die Stelle eines Forschungsgruppen-Leiters im GReD (Labor für Genetik, Fortpflanzung und Entwicklung) – CLERMONT-FERRAND, FRANKREICH

Das GReD möchte einen neuen unabhängigen Forschungsleiter einstellen, um ein Team im wissenschaftlichen Bereich des GReD aufzubauen. Das Team wird sich auf den wissenschaftlichen Aspekt des Projekts UCA CAP 20-25 – Herausforderung 3: “Personalisierte menschliche Mobilität für eine bessere Gesundheit” (Muskelaufbau, metabolische Reaktion auf Bewegung, Auswirkungen der Ernährung auf die Mobilität, Pathologien, die die Bewegungsfähigkeit beeinträchtigen) konzentrieren.

Internationale Woche des #Gehirns findet zum 21. Mal in Frankreich statt.

Internationale Woche des #Gehirns findet zum 21. Mal in Frankreich statt.

Vom 11. bis 17. März 2019 organisiert die französische Gesellschaft für Neurowissenschaften über 200 Konferenzen, 200 Workshops und Dutzende von kulturellen Veranstaltungen in Hunderten von französischen Städten, um die Öffentlichkeit für die Hirnforschung zu sensibilisieren. Diese internationale Veranstaltung mobilisiert über 900 Freiwillige im Forschungsökosystem, und die Hälfte der angebotenen Veranstaltungen richtet sich an junge Studenten.

Forum zur #Wissenschaftsfreiheit – 18. bis 19. März 2019- Frankreich wird auch mit dem Programm #PAUSE vertreten sein

Forum zur #Wissenschaftsfreiheit – 18. bis 19. März 2019- Frankreich wird auch mit dem Programm #PAUSE vertreten sein

Am 18. und 19. März 2019 organisiert die Alexander von Humboldt-Stiftung gemeinsam mit dem deutschen Netzwerk für gefährdete Wissenschaftler “Scholars at Risk” ein zweitägiges Forum zur Wissenschaftsfreiheit, in dessen Rahmen das französische Programm PAUSE und die deutsche Philipp-Schwartz-Initiative geehrt werden.

Kolloquium der Akademie der Wissenschaften in Paris: „Foresight in der offenen Wissenschaft”

Kolloquium der Akademie der Wissenschaften in Paris: „Foresight in der offenen Wissenschaft”

Kolloquium der Akademie der Wissenschaften, von 9 bis 17.30 Uhr, in der Grande salle des séances des Institut de France – Anmeldung bis zum 2. April 2019 erforderlich.

Neuer trinationaler Masterstudiengang #Biomedizin !

Neuer trinationaler Masterstudiengang #Biomedizin !

Am 18. Februar 2019 brachte die Universität Straßburg einen neuen internationalen Master – Studiengang in Biomedizin auf den Weg. Dieser gemeinsam mit der Universität Luxemburg, der Universität Straßburg und der Johannes- Gutenberg Universität Mainz entwickelte und von der Deutsch- Französischen Universität (UFA) anerkannte trinationale Masterstudiengang ist ein interdisziplinärer und multikultureller Studiengang auf hohem Niveau, der […]

80 Jahre #CNRS

80 Jahre #CNRS

Am 19. Oktober 2019 feiert das CNRS sein 80-jähriges Bestehen. Noch kein Jahrhundert, aber bereits ein ehrenwertes Alter, das wir zum Anlass nehmen, in Frankreich und im Ausland die Werte zu feiern, die das Fundament unserer Einrichtung bilden: Forschungsfreiheit, Wissensförderung, Teamarbeit, wissenschaftliche Exzellenz, Innovation und Wissenstransfer, sozialer Fortschritt, die Verbreitung der wissenschaftlichen Kultur als Antidot […]

Ausschreibungen IEA

Ausschreibungen IEA

Das „Institut d’Etudes Avancées“ in Paris veröffentlicht vier Ausschreibungen für fünf- bzw. zehnmonatige Forschungsaufenthalte im Studienjahr 2020-2021.

Claire Voisin, Gewinnerin des Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft 2019

Claire Voisin, Gewinnerin des Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft 2019

Die Mathematikerin, Professorin für algebraische Geometrie am Collège de France, Forschungsdirektorin am CNRS, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Claire Voisin, gehört zu den Gewinnerinnen des diesjährigen 21. Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft, mit dem jedes Jahr fünf herausragende Forscherinnen auszeichnet werden.