logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Agenda

Januar 2022

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die Zahlen der Forschung

In Frankreich wurden 2016 55,8 Mrd. € – davon 16,8 Mrd. öffentliche Gelder – für Forschung und Entwicklung ausgegeben. In Deutschland sind es sogar 104 Mrd. € – davon 26,5 Mrd. öffentliche Gelder. (Quelle : OWZE) Seit 1901 gingen 129 Nobelpreise (Physik, Chemie und Medizin) und 14 Fields-Medaillen an Wissenschaftler aus Frankreich und Deutschland.

Folgen Sie uns

Möchten Sie die wissenschaftliche Aktualität und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Forschung verfolgen?

Our latest posts

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Ab den 1. Januar 2022 ist Frankreich für die nächsten sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union innehaben. Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern wird Frankreich eine tragende Rolle dabei spielen, die Verhandlungen für ein souveräneres Europa, ein neues europäisches Wachstumsmodell und ein menschliches Europa voranzutreiben.

MobilAir – das erfolgreiche französische Projekt zur Bekämpfung der Luftverschmutzung

MobilAir – das erfolgreiche französische Projekt zur Bekämpfung der Luftverschmutzung

Eine Senkung der auf Feinstaub zurückzuführenden Sterblichkeit in einem Ballungsraum um zwei Drittel kann zu relativ geringen Kosten erreicht werden und bietet viele gesellschaftliche und wirtschaftliche Vorteile. Dies hat ein multidisziplinäres Team des CNRS [1], des Inserm [2], des INRAE [3], der Universität Grenoble Alpes (UGA) und des Instituts für Luftqualität (Atmo Auvergne-Rhône-Alpes) nun nachgewiesen. Im Rahmen der Studie wurden konkrete politische Maßnahmen zur Erreichung eines von den Volksvertretern festgelegten Gesundheitsziels sowie die zu erwartenden positiven Effekte ermittelt. Die Ergebnisse wurden am 15. Januar 2022 in der Fachzeitschrift Environment International veröffentlicht.

Frankreich und Deutschland fördern gemeinsam vier Kooperationsprojekte zu 5G-Anwendungen

Frankreich und Deutschland fördern gemeinsam vier Kooperationsprojekte zu 5G-Anwendungen

Mit einer Summe von 17,7 Millionen Euro fördern Frankreich und Deutschland vier gemeinsame Projekte zu innovativen 5G-Anwendungen. Insgesamt beteiligen sich daran 16 deutsche und 14 französische Partner. Die ausgewählten Projekte widmen sich innovativen Anwendungsszenarien von 5G in der Industrie 4.0, in Gewerbegebieten und in intelligenten Operationssälen.

Das französische Start-up Greenfib bietet ein neues, 100 % biobasiertes Material für eine plastikfreie Welt an

Das französische Start-up Greenfib bietet ein neues, 100 % biobasiertes Material für eine plastikfreie Welt an

Ein französisches Start-up-Unternehmen mit Sitz im Technologiepark Futuroscope in Poitiers hat ein Polymer auf der Basis von Rizinussamen, Schilf und Austernschalen entwickelt. Dieses neue, in Frankreich hergestellte, recycelbare Material kann in vielen Bereichen den aus der Petrochemie stammenden Kunststoff ersetzen.

Investitionen in das Frankreich von 2030: die Strategie “Start-ups, Industrie und Deep Tech”.

Investitionen in das Frankreich von 2030: die Strategie “Start-ups, Industrie und Deep Tech”.

Die beigeordnete Ministerin für Industrie, Agnès Pannier-Runacher, und der Staatssekretär für den digitalen Wandel und elektronische Kommunikation, Cédric O, kündigten bei einem Besuch des Unternehmens Exotec in Croix (Frankreich) die Strategie “Industrielle Start-ups und Deep Tech” an.

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2022 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2022 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

Ziel der Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland ist die Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation durch die Förderung der Mobilität nach Frankreich von Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden, die in einem in Deutschland ansässigen Labor bzw. Forschungsinstitut tätig sind.

Frankreich 2030 / Quantenstrategie: Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing

Frankreich 2030 / Quantenstrategie: Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing

Die französische Ministerin der Streitkräfte, Florence Parly, die Ministerin für Hochschulen, Forschung und Innovation, Frédérique Vidal, und der Staatssekretär für den digitalen Wandel und elektronische Kommunikation, Cédric O, haben am 4. Januar 2022 auf einem Kolloquium in Anwesenheit des Generalsekretärs für Investitionen, Guillaume Boudy, den Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing angekündigt.

Umsetzung von Frankreichs Gesundheitsinnovationsplan hat höchste Priorität: Zahlreiche Maßnahmen bereits ins Leben gerufen

Umsetzung von Frankreichs Gesundheitsinnovationsplan hat höchste Priorität: Zahlreiche Maßnahmen bereits ins Leben gerufen

Am 14. Dezember weihte der französische Premierminister Jean Castex in Begleitung von Olivier Véran, Minister für Solidarität und Gesundheit, Frédérique Vidal, Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, und Agnès Pannier-Runacher, Industrieministerin, den Campus PariSanté ein. Anlässlich der Veranstaltung gab er einen Überblick über den aktuellen Stand der Umsetzung des Plan Innovation Santé 2030.

Ile-de-France, die Region um Paris, zieht weiterhin Start-up

Ile-de-France, die Region um Paris, zieht weiterhin Start-up

Das Plateau de Saclay in der Region Ile-de-France etabliert sich als Kern des Quantenökosystems. Das finnische Start-up-Unternehmen IQM, das einen Quantencomputer auf der Grundlage supraleitender Schaltkreise entwickelt, hat beschlossen, sich dort niederzulassen, wie das französische Wirtschaftsministerium mitteilt.

PREIS FORCHEURS JEAN-MARIE LEHN: Bewerbungsaufruf 2022

PREIS FORCHEURS JEAN-MARIE LEHN: Bewerbungsaufruf 2022

Der aus dem deutschen Wort Forscher und dem französischen Wort chercheur gebildete Neologismus Forcheur, der von dem gleichnamigen Werk von Gérard Foussier übernommen wurde, bezeichnet Forscher/-innen, die täglich beiderseits des Rheins zusammenarbeiten. Die Französische Botschaft in Deutschland und die Deutsch-Französische Hochschule organisieren in Partnerschaft mit Sanofi Deutschland und BASF Frankreich jedes Jahr die Verleihung des Preises Forcheurs Jean-Marie Lehn an ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie gewürdigt werden soll. Dieser sinnbildliche Name verdeutlicht das erklärte Ziel, eine engere Zusammenarbeit der deutschen und der französischen Wissenschaftsgemeinschaft zu fördern. Der Preis steht zudem unter der Schirmherrschaft des Nobelpreisträgers für Chemie 1987, Prof. Jean-Marie Lehn.