logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Forscher Serge Haroche mit Nobelpreis für Physik ausgezeichnet

Franzose Serge Haroche und der Amerikaner David Wineland wurden am 9. Oktober 2012 für ihre Forschungsarbeiten in der Quantenphysik mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Serge Haroche lehrt in Paris an der Ecole Normale Supérieure sowie am Collège de France, Wineland arbeitet am National Institute of Standards and Technology in Boulder im US-Staat Colorado


Franzose Serge Haroche und der Amerikaner David Wineland wurden am 9. Oktober 2012 für ihre Forschungsarbeiten in der Quantenphysik mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Serge Haroche lehrt in Paris an der Ecole Normale Supérieure sowie am Collège de France, Wineland arbeitet am National Institute of Standards and Technology in Boulder im US-Staat Colorado. Das Nobelkomitee würdigte ihre “bahnbrechenden experimentellen Methoden, die das Messen und Manipulieren individueller Quantensysteme ermöglichen”.

 

2007 hatte Serge Harouche erklärt: “Wir haben eine neue Art entdeckt, Licht zu beobachten”. Gemeinsam mit seinem Kollegen Jean-Michel Raimond von der renommierten Ecole normale supérieure war es ihm gelungen, eine Methode zu entwickeln, um einzelne Quantenpartikel (hier: Photone) zu beobachten, ohne sie zu zerstören. Damit konnten sie äußerst zerbrechliche Quantenzustände messen und kontrollieren – von denen man vorher angenommen habe, sie könnten niemals direkt beobachtet werden.

 

 

Quelle: Pressemitteilung der französischen Botschaft in Berlin – 10.10.2012 – http://www.ambafrance-de.org/Franzosischer-Forscher-Serge

 

Redakteur: Lucas Ansart, lucas.ansart@diplomatie.gouv.fr